Zum dritten Mal in ihrem beruflichen Leben wird Susanne Riedel-Mitterwieser nun ab 1. Mai 2017 am Augsburger Schwurgericht wirken, diesmal als Vorsitzende.Riedel-Mitterwieser-2017-4 "Rückkehrerin" übernimmt Vorsitz des Augsburger Schwurgerichts Augsburg Stadt News Polizei & Co Augsburger Schwurgericht | Presse Augsburg

Bereits Mitte der 80er Jahre war sie dort als ganz junge Proberichterin unter dem seinerzeit bekannten Vorsitzenden Helmut Fey tätig. Später kehrte sie unter dem Vorsitzenden Wolfgang Rothermel dorthin zurück und war mit etlichen spektakulären Fällen betraut, wie etwa der medienträchtigen Strafsache um den Tod von Ursula Hermann. Nun folgt sie Christoph Wiesner nach, der Anfang Februar zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht München befördert wurde.

Zuletzt war Frau Riedel-Mitterwieser Vorsitzende der 9. Strafkammer, die sich vorwiegend mit der äußerst schwierigen und komplexen Materie von Umsatzsteuerkarussellen befassen musste.

Frau Riedel-Mitterwieser ist 60 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. In ihrer Freizeit wird sie als eingefleischter Fan trotz der zu erwartenden Arbeitsmenge weiterhin dem FCA mindestens bei sämtlichen Heimspielen die Treue halten.Ballis-2017-4 "Rückkehrerin" übernimmt Vorsitz des Augsburger Schwurgerichts Augsburg Stadt News Polizei & Co Augsburger Schwurgericht | Presse Augsburg

Zu ihrem Nachfolger in der 9. Strafkammer wurde Johannes Ballis, 44, befördert. Ballis war zuletzt Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Augsburg und ist ein ausgewiesener Fachmann des Wirtschaftsstrafrechts.