Rührt der FC Augsburg in Bremen Beton an?

Am Sonntag muss der FC Augsburg in Bremen antreten. Beide Teams gehen dabei mit der gleichen Mission ins Spiel. Der erste Saisonsieg soll her.

2019-08-03-FCA-FC-Bologna-–-81.jpg Rührt der FC Augsburg in Bremen Beton an? Augsburg Stadt FC Augsburg News Newsletter Sport Bundesliga FC Augsburg FCA SV Werder Bremen SVW SVWFCA | Presse Augsburg
Was hat sich Schmidt überlegt? Rührt er wirklich Beton an? | Foto: Wolfgang Czech

Der Saisonstart ist für den FC Augsburg wieder einmal nicht geglückt. Nach der derben Auftaktpleite bei Borussia Dortmund erreichten die Schwaben auch bei der Heimpremiere keinen Sieg. Gegen Aufsteiger Union Berlin quälte sich der FCA zu einem Remis. Nach der Partie sprach Augsburgs Trainer Martin Schmidt davon, „dass man in der Liga konkurrenzfähig sein will“. Hierzu fehlte noch einiges. Während der vergangenen Woche hatte der Verein deshalb noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und U21-Nationalspieler Felix Uduokhai vom VfL Wolfsburg geholt. Der 21-Jährige ist für die Innenverteidigerposition vorgesehen.

Ein Transfer der vor allem aus einem Grund Sinn macht: Der zuletzt in der Verteidigung gebundene Rani Khedira kann wieder in das Mittelfeld aufrücken. Sollte Gruezo rechtzeitig fit werden, könnte Schmidt die Ausrichtung seiner Mannschaf deshalb erneut verändern. Es ist durchaus denkbar, dass Augsburg in Bremen Beton anrühren und mit einer Viererabwehrkette plus drei defensiven Mittelfeldspielern (Baier, Khedira, Gruezo) beginnt. Saftey first, heißt wohl die Devise am Weserstrand.

Doch auch bei Werder Bremen muss sich etwas ändern. Die ambitionierten Norddeutschen stehen noch ohne Punktgewinn da. Augsburg kommt den Grün-weißen da eher ungelegen, zumindest wenn man der Historie vertraut. Gegen kein anderes Team ist die Heimbilanz von Werder schlechter. In der vergangenen Saison gewann das Team von Florian Kohfeldt dieses Spiel aber deutlich (4:0). Die Voraussetzungen in dieser Saison sind aber andere. Bremen musste bereits einige schwere Verletzungen, gerade von Abwehrspielern verkraften Der SVW hat deshalb ebenfalls unter der Woche reagiert und mit Michael Lang einen weiteren Akteur verpflichtet.

Für beide Mannschaften geht es vor der anstehenden Länderspielpause um viel. Bremen muss punkten um in dieser Zeit keine Unruhe aufkommen zu lassen, Augsburg benötigt den ersten Saisonsieg aber ebenfalls.

Die voraussichtliche Aufstellung

Koubek – Lichtsteiner, Jedvaj, Uduokhai, Max – Khedira, Baier, Gruzeo- Hahn, Vargas – Niederlechner