Rufe nach Lockerungen für Geimpfte werden lauter

Die Rufe nach einer baldigen Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte werden lauter. „Sobald allen Bürgern ein Impfangebot gemacht worden ist, können wir für die, die vollständig geimpft sind, über weitere Lockerungen sprechen“, sagte Unionsfraktionsvize Thorsten Frei (CDU) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Wer selbst geschützt sei und für andere keine Gefahr mehr darstelle, „muss so weit wie möglich von Einschränkungen befreit werden“, so der CDU-Politiker weiter.

Dts Image 15477 Gfdfasoqcj 3121 800 600Warteschlange vor Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

„Leichte Maßnahmen“ wie die Maskenpflicht in Bus und Bahn könne er sich je nach Situation aber weiter vorstellen. „Denn gerade in Massenverkehrsmitteln ist nicht zu kontrollieren, wer andere gefährdet und wer nicht.“ Man müsse nun alles daransetzen, dass sich so viele Bürger wie möglich impfen lassen.

„Das ist für uns alle der beste Schutz vor einer vierten Welle und hilft uns allen, möglichst schnell zur Normalität zurückzukehren.“ Diskussionen über eine Verlängerung der pandemischen Lage, die noch bis Ende September beschlossen ist und Voraussetzung für Verordnungen und andere Corona-Maßnahmen ist, hält Frei indes für verfrüht. „Wir müssen beobachten, wie sich die Pandemie weiter entwickelt. Ich hoffe sehr, dass sich der aktuelle Trend weiter sinkender Infektionszahlen fortsetzt“, sagte Frei der NOZ.