Rund 10.000 Menschen wollen krebskranker Lana aus Augsburg helfen

Lana aus Augsburg kämpft seit über zwei Jahren gegen Blutkrebs. Nach einem Rückfall benötigt Lana eine Stammzellspende, um wieder gesund zu werden. Ihre Mutter wendet sich Anfang März an die DKMS, um an Lanas Schule in Augsburg eine Registrierungsaktion auf die Beine zu stellen. Dann spitzt sich die Corona-Lage in Deutschland zu und öffentliche Veranstaltungen dürfen nicht mehr stattfinden.Lana Sagt Danke 10.000 Wangenabstrichsets Wurden Angefordert

Doch online ist die Hilfe nach wie vor möglich. Sämtliche Kanäle werden mobilisiert – und das mit unglaublichem Erfolg: Bis heute haben sich rund 10.000 Menschen bei der DKMS gemeldet und sich über die Online-Aktion ein Registrierungsset nach Hause bestellt.

Lana zeigt auch nach 110 Krankenhaustagen Kämpferherz

Lanas Geschichte hat viele Menschen in ganz Deutschland berührt. Auf ihrem Instagram-Kanal (lanas.live), folgen ihr mittlerweile über 21.000 Abonnenten. Immer wieder gibt es über ihre Mutter ein Update von Lana. Leider gestaltet sich die Suche nach dem passenden Spender besonders schwer. Irgendwann ist Lanas Situation so bedrohlich, dass die Ärzte ihr nur noch eine Überlebenschance von weniger als fünf Prozent geben.

Doch Lana ist stark und kämpft: Nach mittlerweile 110 Tagen stationären Klinikaufenthalt zeigen die Ergebnisse der neusten Punktion: der vierte Chemoblock zeigt Wirkung – nun muss schnellstmöglich die Stammzelltransplantation stattfinden.

Immer noch kein genetischer Zwilling gefunden

Unter den registrierten Spendern wurde für Lana kein genetischer Zwilling gefunden. Aber ihre Mama steht auch diese Situation mit ihrem Kämpferherz Lana zusammen durch: Obwohl die Gewebemerkmale nicht exakt übereinstimmen, wird sie Lanas Spenderin sein. Ihre zweite Lebenschance.

Foto Aktion
Lanas Weg kann auf ihrem eigenen Blog verfolgt werden

Gemeinsam finden Lana und ihre Mama erneut einen Weg und stellen sich der Situation: Aufgeben ist keine Option! Trotz ihrer Erkrankung meldet sich Lana immer wieder, um sich für die Anteilnahme zu bedanken: „Ein dickes Dankeschön an alle, die an mich glauben! Ich bin ein ungeduldiger Mensch, aber ich komme meinem Ziel immer näher: endlich gesund zu werden! Ich wünsche mir so sehr, endlich frei zu sein! Danke an alle Menschen, die immer an mich geglaubt haben und mir so viel positive Energie schicken! Mir bedeutet das wirklich viel! Ich könnte euch alle umarmen!“

Lana ist es wichtig, nicht nur für sich, sondern auch für andere betroffene Kinder und Erwachsene, die eine Stammzellspende benötigen, aufzurufen. Ihre Mama appelliert: „Lasst euch bei der DKMS registrieren und schenkt nicht nur uns, sondern allen anderen Patienten Hoffnung und die zweite Lebenschance! Bestellt euch ein Registrierungsset nach Hause und schickt es ganz einfach per Post wieder zurück!“