Rund 2300 Menschen demonstrieren in Augsburg gegen die Corona-Maßnahmen

Am frühen Samstagabend waren rund 2300 Menschen in die Augsburger Innenstadt gekommen, um an einem Demonstrationszug teilzunehmen.

Unbenannt 10

Es war die wohl größte Veranstaltung dieser Art in Augsburg in den letzten Monaten. Nach Einschätzungen der Polizei waren am Samstagabend rund 2300 Menschen in die Innenstadt gekommen, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen und eine mögliche Impfpflicht zu demonstrieren. Mit einem unter dem Motto „Für Freiheit“ stehender Demonstrationszug schlängelte sich dabei von 17:30 Uhr ab vom Ulrichsplatz über den Moritz- und Königsplatz zur Fuggerstraße und in einem großen Bogen zurück auf den Platz vor der Basilika.

Rund 400 Impfgegner demonstrieren bei nicht angemeldeter Versammlung in Aichach

Die Veranstaltung verlief friedlich, allerdings hielten sich zahlreiche Teilnehmer nicht an die Auflagen. Trotz Aufforderungen der Polizei wurden beispielsweise die Maskenpflicht nicht durchgängig eingehalten.