Am 9. Dezember 2021 fand in der Stadthalle Gersthofen ein zusätzlicher Sonderimpftermin statt. Ziel dieser städtischen Aktion war es, die systemrelevante Infrastruktur in Gersthofen und seinen Ortsteilen zu stärken und die Versorgung von Bürgerinnen und Bürgern langfristig sicherzustellen.

20211214 Sonderimpftermin Stadthalle 02
Uwe Wagner, Leiter Kulturamt und Koordinator Corona, sowie Impfarzt Dr. H. Thierfelder besprechen den Ablauf der Sonderimpfaktion in der Stadthalle Gersthofen | Foto: Stadt Gersthofen

Uwe Wagner, Leiter Kulturamt und Koordinator Corona, sagt: „Uns war wichtig, besonders denen ein zusätzliches Impfangebot zu machen, die für Gersthofen systemrelevant sind. Das heißt, unter anderem für Mitglieder der Berufs- sowie der freiwilligen Feuerwehren, Ehrenamtler des Bayerischen Roten Kreuzes sowie Lehrerinnen und Lehrern.“ Michael Wörle, Erster Bürgermeister, ergänzt: „Von Bedeutung war es der Stadt zudem, den Mitarbeitern der Verwaltung, der Gersthofer Verkehrsgesellschaft sowie dem Stadtrat die Möglichkeit einer Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung mit dem Ziel anzubieten, die Einsatzfähigkeit der Verwaltung und des ÖPNV zu erhalten.“

Insgesamt konnten am 9. Dezember rund 300 Impflinge mit einer Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung versorgt werden. Dabei unterstützten Mitarbeiter des Kulturamts Gersthofen die gesamte Impfaktion und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.