Beim Krieg in der Ukraine rückt das 20.000-Einwohner-Städtchen Lyman in den Fokus. Bis Freitag hätten russische Streitkräfte wahrscheinlich den größten Teil der Stadt in der Oblast Donezk erobert, teilte der britische Militärgeheimdienst in seinem Lagebericht am Samstag mit. Dabei handele es sich wahrscheinlich um eine vorbereitende Operation für die nächste Phase der russischen Donbass-Offensive.

Russen Wollen Stadt Lyman EinnehmenRussisches Kriegsgerät, MOD, über dts Nachrichtenagentur

„Lyman ist strategisch wichtig, da es sich um einen wichtigen Eisenbahnknotenpunkt handelt und auch Zugang zu wichtigen Eisenbahn- und Straßenbrücken über den Fluss Siwerskyj Donez bietet“, heißt es von den Briten, die die Kriegslage besonders intensiv beobachten und seit Beginn der Kampfhandlungen täglich Lageberichte herausgeben. In den kommenden Tagen würden russische Einheiten in der Region wahrscheinlich vorrangig eine Überquerung des Flusses erzwingen. Im Moment bleibe Russlands Hauptanstrengung aber wahrscheinlich 40 Kilometer östlich, um den Siewerodonezker Kessel herum.