RWE erwartet keinen schnelleren Kohleausstieg

Der Energiekonzern RWE erwartet nicht, dass durch das Karlsruher Klimaurteil der Ausstieg aus der Kohleverstromung beschleunigt wird. „Für den Kohleausstieg gibt es bereits heute einen sehr konkreten Ausstiegspfad, der auch die Jahre nach 2030 umfasst“, sagte eine Konzern-Sprecherin der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Die vom Bundesverfassungsgericht angemahnte Verbindlichkeit der CO2-Reduktion nach 2030 ist für die Kohleverstromung also bereits Realität.“

Dts Image 10788 Dkdammrbjg 3121 800 600RWE, über dts Nachrichtenagentur

Klarheit gebe es auch bei RWE: „Wir sind bis 2040 klimaneutral und damit zehn Jahre früher als die EU und Deutschland. Hierfür gibt es einen konkreten Fahrplan“, so die Sprecherin.