Saar-Ministerpräsident für Osterruhe in Reihen der Union

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat die Union aufgerufen, die Sticheleien im Rennen um die Kanzlerkandidatur einzustellen. „Wir haben kein Abo aufs Kanzleramt, deshalb müssen wir uns jetzt zusammenreißen“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Er habe kein Verständnis für irgendwelche Eifersüchteleien oder Sticheleien.

Dts Image 14372 Irqrbfqqqb 3121 800 600Tobias Hans, über dts Nachrichtenagentur

„Das muss aufhören. Das bringt uns nicht weiter. Wir haben uns auf unser Regierungshandeln zu konzentrieren“, verlangte der CDU-Politiker.

Vor allem dürfe es nicht zur Vermischung von Corona-Politik und Parteipolitik kommen. „Ich werbe hier für Osterruhe“, so Hans. Nach 16 Jahren Kanzlerschaft einer Person brauche es neue Impulse. „Die Union muss einen Neuaufbruch verkörpern. Dafür brauchen wir mehr als ein Regierungsprogramm und einen Kanzlerkandidaten, sondern ein ganzes Team von Köpfen“, argumentierte der Regierungschef.