Kurz vor dem Bundesparteitag der CDU fordert Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) von seiner Partei mehr Mut. „Wir müssen wieder kämpferischer werden, sichtbarer nach außen, mehr zuhören“, sagte Kretschmer der „Bild am Sonntag“. „Die Stimmung in diesem Land ist nicht schlecht, weil die Regierungsflieger ständig kaputt sind, sondern weil die Leute in ihrem Alltag eine Bürokratie erleben, die sie nicht akzeptieren. Wenn ich sie ernst nehmen will, muss ich das ändern.“

sachsens-ministerpraesident-fordert-von-cdu-mehr-mut Sachsens Ministerpräsident fordert von CDU mehr Mut Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Alltag Annegret Kramp-Karrenbauer Arbeit bild Bundesparteitag Bürokratie CDU Es Friedrich Friedrich Merz Kramp-Karrenbauer Leipzig Michael Ministerpräsident Partei Parteitag Pflege Streit Weil | Presse AugsburgMichael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur

Kretschmer rechnet nicht damit, dass es auf dem Parteitag in Leipzig zu einem Showdown zwischen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihrem Rivalen Friedrich Merz kommen wird. Überhaupt sei nicht der Streit in der Partei das Problem. „Die verschiedenen Flügel der CDU sind wichtig. Streit ist auch wichtig“, so Kretschmer. „Aber wir sollten nicht über die Vergangenheit, sondern über die Zukunft streiten. Wir sollten uns mit Fragen nach der Zukunft der Pflege, der Arbeit und des gesellschaftlichen Zusammenhalts beschäftigen. Es gibt genügend Angstmacher in diesem Land, die rumrennen und erzählen, wie furchtbar alles ist.“