Wenn Rolf Settelmeier zum 30. Juni 2023 in den Ruhestand eintritt, wird ihm Sandra Peetz-Rauch nachfolgen. Am 18. Juli wurde die 50-jährige einstimmig durch die Zweckverbandsversammlung Stadtsparkasse Augsburg-Friedberg als Vorstandsvorsitzende des größten Kreditinstituts der Region bestellt.

E04F9Eee 369E 4198 Ac7E D2F285C52Aba
Oberbürgermeisterin Eva Weber, Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier, Nachfolgerin Sandra Peetz-Rauch, 1. Bürgermeister Friedberg Roland Eichmann | Foto: SSKA

Seit 2008 ist Rolf Settelmeier verantwortlich als Vorsitzender des Vorstandes für die aktuell rund 950 Mitarbeitenden der Stadtsparkasse Augsburg. Ende Juni des kommenden Jahres wird er auf eigenen Wunsch nach 15 Jahren in dieser Position seine aktive berufliche Laufbahn beenden. Der zu diesem Zeitpunkt 64-jährige freut sich gemeinsam mit Oberbürgermeisterin und Verwaltungsratsvorsitzender Eva Weber: „Mit Sandra Peetz-Rauch haben wir eine kompetente Nachfolgerin gefunden. Wir gratulieren und wünschen ihr bereits jetzt alles Gute und viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe.“

 

Sandra Peetz-Rauch ist derzeit als Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau tätig, wo sie seit 2014 die Marktfolge Aktiv, die Kreditabteilung, das Beauftragtenwesen und die Zentralen Dienste verantwortet. Als Gewächs der Sparkassen-Finanzgruppe ist die gebürtige Bremerhavenerin gut vernetzt. Nach der Ausbildung zur Sparkassenkauffrau bei der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln folgte die Weiterbildung zur Sparkassenbetriebswirtin an der Akademie für Finanzwirtschaft & Informationstechnologie Hannover, welche Peetz-Rauch 2001 mit Diplom an der Deutschen Sparkassenakademie Bonn absolvierte. 2010 erwarb sie einen MBA-Abschluss in Banking & Management an der Wirtschaftsuniversität Wien. In ihrer Heimatsparkasse stieg die verheiratete Sandra Peetz-Rauch unterdessen von der Sachbearbeitung im Kreditbereich bis zur Abteilungsdirektorin der Marktfolge Aktiv auf.

 

„Meiner neuen Aufgabe sehe ich mit Vorfreude entgegen. Mich reizen die Gestaltungsmöglichkeiten, eine große und gut aufgestellte Sparkasse weiter erfolgreich in die Zukunft zu führen“, sagt Sandra Peetz-Rauch, die ihren Wohnsitz für die künftige Position in die Region Augsburg verlegen wird.

 

Besonders am Herzen liegen ihr vor allem die Zufriedenheit der Privat- und Firmenkunden. „Das größte Plus der Sparkasse vor Ort ist die stationäre Beratung durch ein vertrautes Gesicht. Im Paket mit modernen, einfachen und bequemen Online-Services und flexiblen Zugangswegen über Web, Beratungs.Center, Telefon oder Messenger sind und bleiben diese Faktoren die Stärken der Sparkasse als Finanzdienstleisterin.“

 

Sandra Peetz-Rauch wird ab 1. Juli 2023 dem Gesamtvorstand vorsitzen und in dieser Funktion die Hauptverantwortung für die Bereiche Finanzen & Controlling inklusive Gesamtbanksteuerung, Revision, Organisation, Personal, Recht, Unternehmenskommunikation und Vorstandsstab inne haben.

Cornelia Kollmer ist als ihre Stellvertreterin für den Privatkundenmarkt, die Vertriebssteuerung und den Kreditbereich zuständig. Komplettiert wird der Vorstand durch Wolfgang Tinzmann, welcher neben dem Unternehmens- und Firmenkundenbereich auch das Private Banking, die Baufinanzierungsabteilung, Payment Services, Immobilienvermittlung und das Beauftragtenwesen verantwortet.

 

Oberbürgermeisterin Eva Weber und Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann betonen: „Der frische und zukunftsorientierte Auftritt von Sandra Peetz-Rauch, die gute Kommunikation während des gesamten Bewerbungsprozesses und die fachliche Kompetenz hat schnell zu einem einstimmigen Votum im Verwaltungsrat und Zweckverband geführt.“ Sie freuen sich außerdem, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die mit Rolf Settelmeier stets gegeben war, mit seiner Nachfolgerin Sandra Peetz-Rauch nahtlos fortsetzen zu können.