Sandwich mit Schinken und Kokain – Schleierfahnder ziehen Italiener auf der A8 bei Fridberg aus dem Verkehr

Am vergangenen Samstag (04.12.2021) gegen 14.15 Uhr kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizei Augsburg einen Reisebus (internationaler Linienbus) auf der angedachten Fahrtroute Dortmund-Italien (Sizilien) auf dem Rastplatz Kirchholz. Hierbei trafen sie auf einen 34-jährigen Italiener mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen und schauten sich dessen Gepäck näher an.

Sandwich Ge4134A081 1280
Symbolbild

In einer mitgeführten Tasche fanden sie insgesamt drei Plomben mit Kokain und in einem Nebenfach noch eine Tüte mit rund 14 Gramm Kokain. Unter seinem Sitz befand sich außerdem eine Kühltasche mit diversen Lebensmitteln, die sich die Fahnder dann auch noch näher ansahen: Fündig wurden sie in drei in Frischhaltefolie verpackte Baguettes, die neben Schinken auch noch mit jeweils einer Packung Kokain belegt waren. Insgesamt stellten sie nochmals rund 430 Gramm der Droge sicher.

Für den 34-Jährigen war damit die Reise zu Ende, er wurde festgenommen und noch am Wochenende dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge erließ und in Vollzug setzte. Vorläufig letzte Reisestation war dann die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt, wo der 34-Jährige nun in Untersuchungshaft sitzt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.