Die Pläne zur umfangreichen Sanierung der Mangoldschule werden derzeit mit Hochdruck umgesetzt und dabei Klassenzimmer, Flure und Treppenhäuser nach technischen und pädagogischen Gesichtspunkten modernisiert.

Mangoldschule Modernisierung Umsetzungshase
Foto: Stadt Donauwörth / E. Drechsler

Die Sanierung umfasst unter anderem eine zukunftsfähige Netzwerkinfrastruktur mit WLAN-
Access-Points, um das digitale Lernen in allen Klassenzimmern weiter auszubauen. Jedes
Klassenzimmer erhält eine eigene Regelung, um bei Bedarf die Temperatur in einzelnen
Klassenzimmern bzw. am Nachmittag absenken zu können. Hinzu kommen hocheffiziente
und tageslichtabhängige LED-Deckenbeleuchtungen, Schallschutzdecken sowie eine
kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Die dezentrale Lüftungsanlage
sorgt dabei für eine CO2-abhängige Frischluftzufuhr – all dies trägt zu einer guten
Lernatmosphäre bei.

Das Konzept für die zeitliche Abfolge der Bauarbeiten wurde im Vorfeld gemeinsam mit der
Schulleitung ausgearbeitet. So werden die Arbeiten stockwerksweise parallel zum
Schulbetrieb abgewickelt. In jedem Bauabschnitt ziehen hierzu zeitweise drei
Unterrichtsräume in mobile Klassenzimmer um, die in unmittelbarer Nähe auf dem
Pausenhof aufgestellt sind.

Die Fertigstellung soll pünktlich zum 70-jährigen Schuljubiläum im Herbst 2022 erfolgen.