Ein Autofahrer hatte am gestrigen Sonntag eine an der Strecke des „Jedermannslauf“ eingesetzten Sanitäterin angefahren und fuhr anschleißend weiter.

20191103_inchenhofen_leonhardi63 Sanitäterin wird bei „Jedermannslauf“ in Harburg angefahren und verletzt Donau-Ries News Polizei & Co Auto Harburg Jedermannsläufe Polizei Sanitäter Unfall | Presse Augsburg
Symbolbild: Dominik Mesch

Eine 25-Jährige aus dem westlichen Landkreis leistete am 10.11.2019 an der Laufstrecke der „Jedermannsläufe“ zwischen den Harburger Ortsteilen Mündling und Brünsee Sanitätsdienst an der Strecke. Als ein nicht beteiligter Pkw-Fahrer um 10.35 Uhr mit subjektiv zu hoher Geschwindigkeit auf sie zufuhr, sprach sie diesen auf sein Verhalten an. Dabei fuhr der Autofahrer der Sanitäterin, nachdem er zunächst angehalten hatte, beim Wiederanfahren mit dem linken Vorderrad über den linken Fuß. Die 25-Jährige zog sich hierbei unter anderem eine Prellung am linken Mittelfuß zu.

Obwohl sie ihn auf die Verletzung ansprach, setzte der Mann seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zuvor beleidigte er noch eine anwesende Zeugin wüst.

Der 52-jährige Fahrer aus dem Raum Donauwörth konnte im Nachgang polizeilich ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, Beleidigung und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.