Schalke-Trainer ärgert sich über frühes Pokal-Aus

Der Trainer des Zweitligisten FC Schalke 04, Dimitrios Grammozis, ist nach dem frühen Ausscheiden im DFB-Pokal gegen den Drittligisten 1860 München enttäuscht. Er ärgere sich aus sportlicher, aber auch aus finanzieller Sicht, sagte Grammozis dem „Kicker“. Das Geld für das Erreichen des Achtelfinales hätte „zweifelsohne“ gutgetan, „unabhängig von der Transferphase im Januar“.

Schalke Trainer Aergert Sich Ueber Fruehes Pokal AusFußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Welche Positionen die Schalker im Winter angehen wollen, ist dem Trainer zufolge noch offen. „Da haben wir uns bislang noch keine konkreten Gedanken zu gemacht, es ist aber etwas, das wir in den kommenden Wochen gemeinsam in Angriff nehmen werden.“ Die Wintertransferphase sei nie leicht – „erst recht nicht, bezahlbare Qualität zu finden“.

Man müsse jede Entscheidung gut durchdenken, was erneut „sehr herausfordernd“ sein werde.