Schallenberg als Kanzler von Österreich vereidigt

Der bisherige österreichische Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) ist als neuer Bundeskanzler der Alpenrepublik im Amt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen vereidigte ihn am Montagmittag. Schallenberg bringe die „besten Voraussetzungen“ mit, sagte Van der Bellen bei der sogenannten Angelobung.

Schallenberg Als Kanzler Von Oesterreich VereidigtFahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur

Als Spitzendiplomat wisse er genau, „wie man die gegensätzlichsten Positionen auf einen gemeinsamen Nenner bringt“. Diese Fähigkeit werde Schallenberg als Kanzler „von großem Nutzen“ sein. Das Staatsoberhaupt forderte die österreichische Regierung auf, wieder „gemeinsam an die Arbeit“ zu gehen.

Verloren gegangenes Vertrauen müsse wiederhergestellt werden. Als neuer Außenminister wurde der bisherige Botschafter in Paris, Michael Linhart, vereidigt. Der Wechsel im Kanzleramt war nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz wegen Korruptionsvorwürfen nötig geworden. Kurz bleibt in der ÖVP aber Taktgeber: Er will das Amt des Fraktionsvorsitzenden im Parlament übernehmen, der in Österreich „Klubobmann“ heißt, und zudem Parteichef bleiben.

Vor allem der Druck durch die Grünen, aktuell Koalitionspartner der ÖVP, hatte Kurz zum Rücktritt als Bundeskanzler getrieben. Für Dienstag hätte ein Misstrauensvotum gedroht. Mit Schallenberg an der Spitze wollen die Grünen die Regierung fortsetzen.