Scheuer wirft Scholz Blockade der E-Mobilität vor

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgeworfen, den Ausbau der E-Mobilität in Deutschland zu blockieren. Beim letzten Klimakabinett habe man eine „ziemlich heftige Diskussion“ gehabt, sagte Scheuer der „Bild“. Da habe Scholz gesagt, dass die Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität zu wenig ausgebaut sei – die sogenannten Wallboxen habe er zuvor aber blockiert.

Dts Image 13223 Ieqhehghsn 3121 800 600Elektroauto an einer Ladestation, über dts Nachrichtenagentur

Wallboxen sind vom Bund geförderte E-Ladesäulen, die auf Privatgrundstücke installiert werden können. Am Sonntagabend hatte Scholz in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“ eingeräumt, nicht selbst zu tanken und daher den aktuellen Benzinpreis nicht zu kennen. Scheuer sagte dazu: „Ich denke, wenn ein Spitzenkandidat diese Fragen nicht beantworten kann – schon starkes Stück.“

Der Verkehrsminister sagte, er tanke selbst und lade sein E-Auto auch selbst, weil er alles testen wolle. „Ich will erfahren, wie die Preise sich verhalten, bei mir gibt es Realität und Alltag. Und das ist wichtig für einen Politiker.“ Wer mit einem Verbrenner unterwegs ist, sollte die Preise schon ungefähr kennen, so Scheuer.