Nachdem Hinweise auf Übergriffe gegen Schüler einer Schule in Karlsfeld bekannt wurden, hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet.

Polizei
Symbolbild

Am 18.05. hatte ein Lehrer mehrere Schülerinnen und Schüler körperlich gezüchtigt und möglicherweise unsittlich berührt. Verletzt wurde hierbei niemand.

Nachdem die Vorwürfe an die Schulleitung gemeldet worden waren, wurde der Lehrer vorübergehend von seinen Aufgaben entbunden und die Eltern der betroffenen Schüler  über den Sachverhalt informiert.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck sowie die Polizeiinspektion Dachau stehen in engem Austausch mit der Schulleitung. Zudem stehen die Ermittler in direktem Kontakt mit den betroffenen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern, um den Sachverhalt zu klären.