Schmalkostsieg am Adventssonntag – Augsburger Panther schlagen die Iserlohn Roosters

Es war sicherlich kein berauschendes Spiel, dass die fast 5800 Zuschauer an diesem Adventssonntag im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion zu sehen bekamen. Mit 1:0 sicherten sich die Panther gegen Iserlohn aber drei wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Ränge.

191208em1114 Schmalkostsieg am Adventssonntag - Augsburger Panther schlagen die Iserlohn Roosters Augsburg Stadt Augsburger Panther News Newsletter Sport AEV Augsburger Panther DEL Iserlohn Roosters | Presse Augsburg
Markus Keller durfte sich nach starker Leistung feiern lassen | Foto: Katharina Martin

Von weihnachtlich fröhlicher Stimmung war zu Beginn der heutigen DEL-Partie nur wenig zu spüren. Die 5789 Zuschauer gedachten dem am Nikolaustag am Königsplatz getöteten Feuerwehrmann. Die Betroffenheit war auch im Curt-Frenzel-Stadion zu spüren. Als die Scheibe dann erstmals eingeworfen war, übernahmen die Augsburger Panter gleich das Kommando auf eigenem Eis. Bereits in der fünften Minute traf Trevelyan für den AEV. In einer umkämpften Partie war dieses Tor die einzig wirklich nennenswerte Szene der ersten zwanzig Minuten.

Auch das Mitteldrittel hatte nicht wirklich mehr Offensivpower zu bieten, beide Mannschaften übten sich primär in der Verhinderung eines Gegentreffers. Das die knappe Führung auch nach 40 Minuten Bestand hatte, war deshalb nur wenig verwunderlich.

Nach dem letzten Seitenwechsel versuchten die Gäste aus dem Sauerland das Spiel noch zu drehen, die Panther mussten sich teils großem Druck erwähren. Mit viel Geschick und einem an diesem Nachmittag sehr starken Markus Keller im Tor sollte dies gelingen. Augsburg gewinnt mit dem knappsten aller Ergebnisse gegen den direkten Konkurrenten um die Playoff-Ränge. Am Freitag soll gleich der nächste Erfolg folgen. Dann geht es gegen die Kölner Haie von Ex-AEV-Coach Mike Stewart.