Schneller Fahndungserfolg der Polizei Neuburg – Sachbeschädigungen am Friedhof geklärt

Im Zusammenhang mit den Verwüstungen am alten Friedhof in Neuburg ist der Polizeiinspektion Neuburg ein schneller Fahndungserfolg gelungen. Noch am Donnerstagabend (27.10.2022) wurden zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren aus Neuburg erneut auf frischer Tat festgenommen.

Grave 2036220 960 720

Gegen 19.45 Uhr wurden der Polizei wiederholt verdächtige Geräusche vom Friedhof an der Franziskanerstraße mitgeteilt. Mit Unterstützungskräften der Bayer. Bereitschaftspolizei und Einsatzkräften aus Ingolstadt wurde der Friedhof sofort umstellt. Als die beiden Jugendlichen durch das Drehtor des Friedhofs flüchten wollten, wurden sie von den Beamten in Empfang genommen. Anschließend wurde der Bereich nach weiteren Personen durchsucht. Es konnte niemand mehr angetroffen werden. Wie sich herausstellte, beschädigten die Burschen auch am Donnerstagabend eine große Anzahl von Gräbern. Die genaue Zahl steht derzeit noch nicht fest. Der Sachschaden beläuft sich wieder auf mehrere tausend Euro. Noch am Tatort räumten die Jugendlichen ein, auch für die Tat am Vortag verantwortlich gewesen zu sein. Das Motiv für die Tat ist derzeit noch unklar. Nach Feststellung ihrer Personalien wurden die beiden Burschen im Anschluss ihren Sorgeberechtigten übergeben. Sie müssen sich nun wegen Störung der Totenruhe, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch verantworten. Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08431/6711-0 mit der Polizeiinspektion Neuburg in Verbindung zu setzen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.