Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat die westliche Welt vor den Gipfeltreffen von EU, G7 sowie der NATO zur Geschlossenheit gemahnt. „Jetzt ist die Zeit, in der sich weltweit alle unterhaken müssen, die Demokratie und Freiheit, Menschenrechte und die liberale Gesellschaft verteidigen“, sagte er am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin. Deshalb unterstütze die Bundesregierung unter anderem „mit allem Nachdruck“ die NATO-Beitrittsanträge von Schweden und Finnland.

Scholz Mahnt Westen Vor Gipfelmarathon Zu GeschlossenheitOlaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Diese seien auch im deutschen Interesse. Europa und die westlichen Demokratien insgesamt würden den russischen Angriff auf die Ukraine nicht hinnehmen, fügte der Kanzler hinzu. Deshalb werde man die Ukraine auch weiter unterstützen sowie mit Sanktionen gegen Russland vorgehen.

„Diese Sanktionen schmerzen uns auch selbst, sie schmerzen unsere Unternehmen, aber sie sind richtig“, so Scholz. Freiheit habe ihren Preis und man sei bereit, diesen zu zahlen.