In einer Schule im Westen Russlands sind am Montag mindestens sechs Menschen bei einem Amoklauf getötet worden. Es gebe zudem etwa 20 Verletzte, teilten die Behörden mit.

Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Ischewsk in der Republik Udmurtien im europäischen Teil des Landes. Ein bewaffneter Angreifer soll zunächst einen Wachmann getötet und im Anschluss das Feuer auf Kinder eröffnet haben. Das Gebäude wurde geräumt. Russischen Behördenangaben zufolge soll der Schütze nach der Tat Selbstmord begangen haben.

Die Hintergründe, insbesondere das Motiv des Mannes, waren zunächst unklar.

Foto: Polizist in Russland, über dts Nachrichtenagentur

Schuesse In Russischer Schule Mindestens Sechs Tote