Schüsse in Westendorf? – Schlechter Scherz löst großen Polizeieinsatz aus

Am Dienstagabend, 02.06.2020, gegen 21:20 Uhr wurden der Polizeiinspektion Buchloe Schüsse im Bereich des Bauhofs Westendorf gemeldet.

Symbolbild

Zunächst war von mehreren Jugendlichen die Rede, welche sich im Anschluss an die Schüsse zu Fuß und mit Fahrrädern von der Örtlichkeit entfernt hätten. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifen und auch einem Polizeihubschrauber führte schließlich zur Ergreifung zweier Jugendlicher.

Im Rahmen der Befragungen stellte sich heraus, dass es sich nicht um Schüsse sondern um verbotswidrig geworfene Böller gehandelt hatte. Diese waren jedoch nicht von den Jugendlichen, sondern von einem 30-jährigen Westendorfer geworfen worden. Dieser hatte sich einen Spaß erlauben und die Jugendlichen erschrecken wollen. Den 30-Jährigen erwartet nur eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.