Schulbus fängt bei Unfall im Unterallgäu zu brennen an

Am 17.03.2021 gegen 7.30 Uhr prallte ein Kleinbus mit 9 Sitzen, der als Schulbus eingesetzt war, gegen einen Baum. Es gab keine Verletzten, der Sachschaden liegt bei etwa 12.000 Euro.

Polizei Feuerwehr
Symbol-Bild von Rico Löb auf Pixabay

Der Kleinbus war auf der Frechenrieder Straße bei Sontheim von Markt Rettenbach kommend unterwegs. Kurz vor Sontheim kam der Bus auf winterglatten Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Bus hat durch den Aufprall Feuer gefangen, so dass ein kleiner Brand mit offenen Flammen entstand. Dieser konnte glücklicherweise durch einen zufällig hinzugekommenen Feuerwehrmann gelöscht werden, so dass ein Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich war.

Der Bus war mit fünf Schulkindern im Alter von rund 15 Jahren und dem Fahrer besetzt. Bei dem Unfall wurde nach bisherigem Ermittlungsstand niemand verletzt. Die Schulkinder waren bei Eintreffen der Polizeistreife nicht mehr vor Ort, wurden aber für den restlichen Schulweg sicher zur Schule gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 12.000 Euro.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.