Schwaben weiterhin im Bayerischen Kabinett gut vertreten

Der neue Ministerpräsident Bayerns Markus Söder gibt zur Stunde die Mitglieder seines Kabinetts bekannt. Einige Resorts werden neue Minister bekommen. Eine Schwäbin verliert ihren Posten, ein Schwabe wird berufen. Alles in Allem wird Bayersich-Schwaben auch in Zukunft in der Staatsregierung ordentlich vertreten sein.

20140727_landkreis_oldtimerralles_dinkelscherben_037_trautner Schwaben weiterhin im Bayerischen Kabinett gut vertreten Augsburg Stadt Günzburg Landkreis Augsburg News Newsletter Ostallgäu Politik Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Bayerische Staatsregierung Carolina Trautner Dr. Kurt Gribl Dr. Volker Ullrich Hans Reichhardt Franz Josef Pschierer Kabinett Markus Söder | Presse Augsburg
Carolina Trautner wird Staatsekretärin in der Regierung Söder | Foto: Dominik Mesch
Anzeige

 

Wie angekündigt baut der erst in der vergangenen Woche zum Ministerpräsidenten gewählte bisherige Staatsminister für Finanzen Markus Söder das Kabinett kräftig um. Gut sieben Monate vor der Landtagswahl in Bayern werden mehrere bisherige Minister der Regierungsmannschaft nicht mehr eingebunden. Mit der bisherigen Europaministerin Beate Merk (Neu-Ulm) verliert auch eine Schwäbin ihren Posten. Zudem werden der bisherige Kultusminister Ludwig Spaenle und Umweltministerin Ulrike Scharf ihre Sessel räumen müssen.  Und auch der bisherige Agrarminister Helmut Brunner sowie  Emilia Müller (Sozialministerium) werden dem Kabinett-Söder nicht angehören. Beide hatten schon im Vorfeld angekündigt nicht noch einmal für den Landtag kandidieren zu wollen.

Aigner bekommt neu geschaffenes Superministerium

Auch Ilse Aigner wird ihren Posten im Wirtschaftsministerium frei machen. Sie hatte neben Söder als mögliche Kandidatin für das Ministerpräsidentenamt gegolten, nun wird für sie das neue Superministerium Wohnen, Bauen und Verkehr geschaffen. Auch der dritte Kandidat auf die Seehofer-Nachfolge, Joachim Herrmann, bleibt Mitglied der Regierungsmannschaft. Der bekannte Innenpolitiker bleibt weiterhin Innenminister, erhält aber den Bereich Integration dazu. Söders bisherigen Posten als Finanz- und Heimatminister übernimmt der bisherige Staatssekretär Albert Füracker.

Nach dem Abschied von Beate Merk muss Schwaben aber nicht ohne Ministerposten auskommen. Der Mindelheimer Franz-Josef Pschierer folgt Ilse Aigner im wichtigen Wirtschaftministerium nach. Dort war er bisher Staassekretär.

2016-04-10-TZA-–-24-aigner Schwaben weiterhin im Bayerischen Kabinett gut vertreten Augsburg Stadt Günzburg Landkreis Augsburg News Newsletter Ostallgäu Politik Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Bayerische Staatsregierung Carolina Trautner Dr. Kurt Gribl Dr. Volker Ullrich Hans Reichhardt Franz Josef Pschierer Kabinett Markus Söder | Presse Augsburg
Ilse Aigner bekommt ein Superministerium | Foto: Wolfgang Czech

 

 Das sind die weiteren Minister

  • Sozialministerium: Kerstin Schreyer
  • Agrarministerium: Michaela Kaninber
  • Bildungsministerium: Bernd Sibler
  • Wissenschaftministerium: Prof. Marion Kiechle
  • Staatskanzlei: Florian Herrmann
  • Ministerium für Digitales, Medien und Europa: Georg Eisenreich
  • Umweltministerium: Marcel Huber

Neue Staatsekretäre, auch aus Schwaben

hintersberger Schwaben weiterhin im Bayerischen Kabinett gut vertreten Augsburg Stadt Günzburg Landkreis Augsburg News Newsletter Ostallgäu Politik Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Bayerische Staatsregierung Carolina Trautner Dr. Kurt Gribl Dr. Volker Ullrich Hans Reichhardt Franz Josef Pschierer Kabinett Markus Söder | Presse Augsburg
Johannes Hintersberger ist nicht weiter Staatssekretär | Foto: Wolfgang Czech

Johnnnes Hintersberger (Augsburg) wird überraschend als einer von mehreren nicht mehr als Staatssekretär an der Regierungsarbeit beteiligt sein. Doch auch in der „zweiten Reihe“ wird schwäbsich gesprochen werden. Der Vorsitzende der Jungen Union Hans Reichhart wird Staatssekretär im Finanzimisterium (Jettingen-Scheppach) und  Carolina Trautner im Bildungsministerium (Stadtbergen). Über die Ernennung Trautners freut sich der Augsburger Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich (CSU) besonders: „Mit Carolina Trautner betreue ich gemeinsam seit 2013 die Stadt Königsbrunn, sie ist im Landtag aktiv und ich im Bundestag. Über ihre Ernennung zur Staatssekretärin im Bildungs-/Kultusministerium freue ich mich sehr.“

Das Ausscheiden Hintersbergers wurde in der Augsburger CSU hingegen mit großer Überraschung aufgenommen.

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl (CSU): „Hintersberger war jahrelang mit höchstem Einsatz im Freistaat unterwegs gewesen. Dafür gebührt ihm großer Dank und Respekt.“ Und auch Ullrich dankte dem scheidenden Regierungsmitlied für seine Arbeit.

Bernd Kränzle, Fraktionschef im Augsburger Rathaus, betont, dass sein Landtagskollege der Stadt Augsburg als Abgeordneter und Stadtrat erhalten bleibt. Kränzle weiß als ehemaliger Staatssekretär, wovon er spricht und blickt nach vorne: „Die wertvollen Erfahrungen und engen Kontakte aus der Zeit im Kabinett nimmt man ja mit nach Augsburg.“ Hintersberger war seit 2013 zuerst im Finanz- später im Arbeits- und Sozialministerium als Staatssekretär Teil der Regierungsmannschaft unter Horst Seehofer.

Bereits heute Nachmittag sollen gegen 15.15 Uhrdie neuen Minister und Staatssekretäre ihre Ernennungsurkunden im Münchener Prinz-Carl-Palais erhalten.