Schwabmünchen – Tankbetrüger nach intensiven Ermittlungen gefasst

In den Monaten Oktober und November 2018 tankte ein unbekannte Fahrer eines weißen Audi 80 in vier Fällen an verschiedenen Tankstellen in Schwabmünchen und Graben sein Fahrzeug voll. Ohne zu bezahlen stieg er dann in sein Auto und fuhr davon. Vor den Tatausführungen entfernte er die Kennzeichen von seinem Audi.
Intensive Ermittlungen führten Anfang März zu einem 30-jährigen Mann aus dem Landkreis
Unterallgäu. Er wurde am 18.04.2019 an seiner Arbeitsstelle angetroffen und konnte trotz eines Fluchtversuchs durch ein Erdgeschossfenster des Umkleideraumes festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Anwesens des dringend Tatverdächtigen ließen sich sowohl das Tatfahrzeug, als auch die in der Wohnung versteckten Kfz-Kennzeichen auffinden. Seine zu erwartende Haftstrafe dürfte sich jedoch noch erhöhen, da der Mann bei den nachweisbaren vier Betrugstaten stets ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.
Weil gegen den Mann zudem anderweitig ein Haftbefehl vorlag, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Gablingen gebracht.
Die Zulassungsstempel des Audi 80 wurden von der Polizei abschließend noch aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes entfernt.
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.