Schwarzwald: Dienstwaffen-Räuber weiter auf der Flucht

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Montag die Suche nach einem 31-Jährigen fortgesetzt. Er hatte am Sonntag vier Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen.

Die Polizisten hatten den Mann in einer Hütte am Waldrand kontrolliert. Dort soll er plötzlich eine Waffe gezogen haben. Die Beamten mussten ihre Pistolen auf den Boden legen. Anschließend flüchtete der Mann mit den Dienstwaffen in den Wald. Er war den Ermittlungen zufolge mit Pfeil und Bogen, einem Messer und einer Pistole bewaffnet. Yannik Hilger, Polizeipräsidium Offenburg «Er ist polizeibekannt. Er liegt in unseren Datenbanken ein wegen Verstößen gegen das Waffengesetz. Er liegt aber auch wegen anderen Delikten ein.»

Er soll sich bereits seit Wochen Unterschlupf im Wald gesucht haben. Die Polizei geht davon aus, dass er sich in den Wäldern rund um die Stadt sehr gut auskennt.