Nach dem Heimsieg gegen Frankfurt möchte der FC Augsburg heute nachlegen. Einfach dürfte dies nicht werden, geht es doch beim SC Freiburg gegen das Team der Stunde.

2019-08-09-PK-Verl-–-08.jpg-schmidt Schwere Aufgabe in Freiburg - Der FC Augsburg reist zum Team der Stunde Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport FC Augsburg FCA SC Freiburg SCF | Presse Augsburg
Schmidt erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe, sieht sein Team aber nicht chancenlos | Foto: Wolfgang Czech

Vier Spieltage sind in der Fußballbundesliga absolviert und der SC Freiburg hat bereits drei Siege und neun Punkte auf dem Konto. Eine eher ungewöhnliche Bilanz für die Breisgauer, die sich in den letzten Jahren zumeist in der zweiten Tabellenhälfte wiederfanden. Aktuell rangiert der Sportclub allerdings in ganz anderen Bereichen, aktuell sind sie auf Rang 3 platziert.

Zehn Plätze tiefer in der Bundesligatabelle findet man den FC Augsburg. Nach dem Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende stehen bei den Schwaben inzwischen auch vier Zähler auf der Habenseite. Nach Möglichkeit sollen heute im Schwarzwaldstadion weitere hinzukommen. Kein leichtes Unterfangen, gab es dort für Augsburg bisher eigentlich nichts zu holen. Sechs von sieben Partien beim SC Freiburg hatte der FCA verloren. Im letzten Jahr war man dort gar mit 1:5 untergegangen. Für FCA-Coach Martin Schmidt aber kein Grund zur Sorge: „Wir gehen dort nicht chancenlos hin“.

Einsatzfreude und Laufbereitschaft sind gefragt

Damit in Freiburg etwas drin ist, muss man besonders gegen die starke Offensive der taktisch disziplinierten Mannschaft von Trainer Christian Streich ein Rezept finden. Einsatzfreude und Laufbereitschaft werden heute die Voraussetzungen sein, wenn man etwas Zählbares mitnehmen möchte. Ein eigener Treffer wäre für einen Sieg auch von Nöten. Nach seinem Traumtor gegen Frankfurt baut man beim FCA für diese Aufgabe wieder auf Florian Niederlechner. Wo die Tore im Freiburger Stadion stehen sollte er noch wissen. Erst vor dieser Saison war der Angreifer vom SCF an den Lech gewechselt. In die umgekehrte Richtung ging es für Jonathan Schmid, der aus Augsburg nach Freiburg zurückgekehrt ist. Für wen es ein erfreulicheres Wiedersehen mit den alten Kollegen wird zeigt sich ab 15:30 Uhr.