Schwerer Betriebsunfall in Aichach – Arbeiter geraten in das Walzwerk der Aktienkunstmühle

Am heutigen Donnerstag um 07:55 Uhr ereignete sich in der Aktienkunstmühle Aichach ein Betriebsunfall. Zwei Schlosser im Alter von 41 und 45 Jahren zogen sich an den Fingern schwere Verletzungen zu und mussten in das Krankenhaus Bogenhausen geflogen, bzw. in die Uniklinik Augsburg gefahren werden.

WhatsApp-Image-2019-11-11-at-20.53.157.jpeg Schwerer Betriebsunfall in Aichach - Arbeiter geraten in das Walzwerk der Aktienkunstmühle Aichach Friedberg News Polizei & Co Aktienkunstmühle Aichach Betriebsunfall Hubschauber | Presse Augsburg
Symbolbild: Dominik Mesch

An einem Walzwerk (Fachbegriff: Walzenstuhl) mit mehreren hintereinander geschalteten einzelnen Walzen, musste an einer dieser Walzen ein gerissener Keilriemen gewechselt werden. Beim Aufziehen des neuen Keilriemens lief das komplette Walzwerk an und beide Schlosser gerieten mit jeweils einer Hand zwischen Riemenscheibe und Keilriemen. Der 41-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen an 3 Fingern und der 45-Jährige mittelschwere Verletzungen an 4 Fingern zu.

Die genauen Umstände, wie es zum Betrieb des Walzwerks bei laufenden Reparaturarbeiten kam, muss im Rahmen polizeilicher Ermittlungen geklärt werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.