Aichach (Lkr. Aichach-Friedberg) – Am 06.04.2019, gegen 03:50 Uhr, kam es auf der B300 zwischen den Anschlussstellen Aichach Süd und Aichach West zu einem Zusammenstoß zwischen einem in Richtung Augsburg fahrenden Pkw-Fahrer und einem entgegenlaufendem Pferd.

Das Tier war zuvor aus einer angrenzenden Pferdekoppel ausgebrochen und auf die B300 gelaufen. Aufgrund des Frontalzusammenstoßes erlitt der 30-jährige Autofahrer leichte Verletzungen. Sein Pkw musste mit wirtschaftlichen Totalschaden abgeschleppt werden. Das Pferd verendete nach dem Zusammenprall noch auf der B300. Es wurde mittels Radlader geborgen und der Tierverwertung zugeführt. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von mindesten 10.000 Euro. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wurde das Pferd in seiner Koppel vermutlich von einem freilaufenden Hund angegangen und schließlich aus der Koppel gehetzt. Bei dem streunenden Hund soll es sich um einen Bernersenner mit Bezug nach Ecknach handeln.

Der Hundehalter konnte bislang aber noch nicht ausfindig gemacht werden. Die Polizei Aichach bittet insbesondere zur Ermittlung des Hundehalters unter der Telefonnummer 08251/89890 um Hinweise.