Schwerer Verkehrsunfall bei Burgberg im Allgäu – Radfahrerin lebensbedrohlich verletzt

Am Allerheiligen-Nachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße OA 29 bei Burgberg im Allgäu ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin von einem Pkw frontal erfasst wurde.

Adac 1574916 1280
Bild von Thomas Wolter auf Pixabay

Trotz des Tragens eines Helms musste die Radfahrerin mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Kempten geflogen werden.

Nach ersten Erkenntnissen übersah eine 85-jährige Radfahrerin beim Queren der Fahrbahn den 31-jährigen bevorrechtigten Kraftfahrzeugführer und fuhr auf die Fahrbahn ein. Obwohl der Mann eine Vollbremsung einleitete, konnte er einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin nicht verhindern.

Ein anschließender Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 0,3 Promille. Der 31-Jährige wurde zur örtlich zuständigen Dienststelle gebracht, um eine Blutentnahme durchzuführen. Nun wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.