Am Dienstagnachmittag, gegen 15:38 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2019 zwischen Biberach und Roggenburg (Landkreis Neu-Ulm) ein schwerer Verkehrsunfall, bei welchem ein Motorradfahrer schwerstverletzt wurde.

Adac 1574916 1280
Bild von Thomas Wolter auf Pixabay

Die Unfallverursacherin, eine 24-jährige Frau, fuhr mit ihrem Pkw von Biberach kommend in Richtung Roggenburg. Auf Höhe des Reiterhofes wollte die junge Frau nach links auf einen Feldweg abbiegen. Hierbei übersah sie den 31-jährigen Motorradfahrer, welcher ihr ordnungsgemäß aus Richtung Roggenburg entgegen kam. Der Kraftradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zum Zusammenstoß. Der Mann kam zu Fall und verletzte sich hierbei schwer. Er wurde sofort mit einem Hubschrauber in die Uniklinik nach Ulm verbracht. Die Pkw Fahrerin wurde nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die St2019 war für einen längeren Zeitraum komplett gesperrt.

Insgesamt waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwehren Weißenhorn, Roggenburg und Biberach im Einsatz.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.