„Schwitzen für Europa“ – Saunagespräche einmal anders

Im Rahmen des Augsburger Hohen Friedensfests laden das Europabüro mit Europe Direct-Informationszentrum und das Friedensbüro der Stadt Augsburg, die Europa-Union Augsburg und die Jungen Europäischen Föderalisten zu einer „Saunadiskussion“ über die Zukunft der Europäischen Union ein. Die Veranstaltung „Sweating for Europe“ soll die Bürger auf besondere Art und Weise in die Debatte um die Zukunft der EU einbinden.

Unbenannt-7 "Schwitzen für Europa" - Saunagespräche einmal anders Augsburg Stadt News Politik Dr. Volker Ullrich Königsplatz Reiner Erben Sauna Sweating for Europe Taubenschlag | Presse Augsburg
Flyer: Stadt Augsburg

Nachdem die Aktion im April bereits mit großem Erfolg in Brüssel durchgeführt wurde, kommt das Saunamobil des Künstlers Dida Zende am Sonntag, 6. August, von 17 bis 20 Uhr, zum Taubenschlag am Königsplatz. Die Politiker und Experten diskutieren im Saunamobil über Fragen zu Europa und treten anschließend im Rahmen einer moderierten Diskussion in Kontakt mit den Bürgern. Abgerundet wird das Event durch ein entspanntes Get-together mit Musik und Gesprächen, bei der auch die Sauna für alle geöffnet wird.

Diskussionsteilnehmer sind (Europa-Experten):

  • Reiner Erben, Umweltreferent der Stadt Augsburg
  • Ulla Kalbfleisch-Kottsieper, Mitglied im Team Europe (Rednerteam der Europäischen Kommission)
  • Dr. Raymond Saller, Mitglied im Team Europe (Rednerteam der Europäischen Kommission)
  • Nora Schroeder, 1. Vorsitzende der Jungen Europäischen Föderalisten Augsburg
  • Dr. Volker Ullrich, Mitglied des Deutschen Bundestages

Die Moderation übernehmen in der Sauna Thorsten Frank (Europa Union Augsburg) und vor der Sauna Prof. Dr. Peter Kraus (Universität Augsburg).

 Was steckt hinter „Sweating for Europe“?

Die FIREFIT-Sauna wurde von dem Künstler Dida Zende gestaltet, erbaut wurde sie in Lahti in Zusammenarbeit mit „Pro Puu“ und im Zusammenhang mit Helsinki World Design-Capital 2012 auf die Initiative des Goethe-Instituts Finnland hin.

In die Wege geleitet wurde Sweating for Europe, das vom 24. bis 25. April 2017 zum ersten Mal in Brüssel vor dem Europaparlament stattfand, von dem Finnischen Benelux-Kulturinstitut, dem Goethe-Institut Brüssel, der Alliance Francais de Bruxelles-Europe und dem Parlamentarium in Zusammenarbeit mit EUNIC Brüssel, dem European Quarter Fund, Visit Brussels, der Stadt Elsene und dem Europäischen Parlament. Das Projekt ist Teil des offiziellen Programms von Suomi100.