Sekundenschlaf | Transporterfahrer gerät auf der B16 in den Gegenverkehr

Am Mittwochnachmittag kam es auf der B16 bei Genderkingen (Kreis Donau-Ries) zu einem schweren Unfall mit zwei Lastwagen.

n5_181031_ID14358_26 Sekundenschlaf | Transporterfahrer gerät auf der B16 in den Gegenverkehr Donau-Ries News Polizei & Co B16 Bundesstraße Donau-Ries Feuerwehr Genderkingen Lastwagen Polizei Unfall | Presse Augsburg
Foto: NEWS5 / Wiemann

Am 31.10.2018, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein Kleinlaster die B 16 von Donauwörth kommend Richtung Rain. Kurz vor der Anschlussstelle zur Staatsstraße 2027 geriet der 23-jährige Fahrer aufgrund eines persönlichen Blackouts auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Milchtankzug. Der Kleinlaster befand sich bereits soweit auf der linken Seite, dass der Aufprall an den rechten Führerhaushälften zustande kam. Der Kleinlaster stürzte um und blieb auf der rechten Fahrzeugseite im Gebüsch neben der Fahrbahn liegen.

Der vollbeladene Milchtankwagen und auch dessen Anhänger wurden sosehr beschädigt, dass eine Bergung erst nach dem Abpumpen der Milch möglich war.

Die Bundesstraße war bis ca. 20 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde über die „alte B 16“ – die Kreisstraße DON 29, umgeleitet.

Zur Unterstützung waren die Feuerwehren Rain, Genderkingen und Feldheim mit insgesamt 50 Kräften im Einsatz.

Die beiden Fahrer – beide aus dem südlichen Landkreis – wurden vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der Gesamtsachschaden wird auf mind. 180.000 Euro geschätzt.