Serfan: Durchbruch für Augsburger Modelabel

Stefan Buntscheck und Serhat Yilmaz, zwei Augsburger Studenten, wollten mit der Idee, ein Modelabel zu gründen nicht nur Mode nach ihren eigenen Vorstellungen designen, sondern vor allem bald weltweit bekannt sein. Der erste Schritt ist für das Augsburger Startup bereits getan. Die Geschäftsidee, einen ausgefallenen Business-Schuh zu entwerfen, entwickelte sich gut (wir berichteten). Zahlreiche Anfragen sind bereits bei den Augsburgern eingegangen. Auch nationale Promis wie Giulia Siegel und auch Thomas Strunz, ehemaliger Profi-Fußballer, tragen die Mode der Augsburger Jungunternehmer.

serfan Serfan: Durchbruch für Augsburger Modelabel News Wirtschaft Chelsea Boots Giulia Siegel Serfan Serhat Yilmaz Stefan Buntscheck Thomas Strunz | Presse Augsburg
SerhatYilmaz (links im Bild) und Stefan Buntscheck

Augsburger Studenten begeben sich auf internationales Modeterrain
Der Plan der beiden Unternehmensgründer sah vor, so bald wie möglich den deutschen sowie internationalen Markt mit ihren Modekreationen zu erobern. Ob der Plan auch tatsächlich so eintritt, konnten selbst die beiden Unternehmer nicht sagen. Doch ein erster Schritt in die richtige Richtung ist bereits getan. Das Augsburger Modelabel wurde zur Berliner Fashion Week eingeladen. Eine ideale Plattform, um die eigene Mode zu präsentieren, denn auf dem Fashion-Event geht es um „Sehen und Gesehen“ werden.

Serfan „Chelsea Boot“ überzeugte Jury und brachte Einladung nach Berlin
Die internationale Modemesse bietet den beiden Jungunternehmern die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, künftige Kunden direkt anzusprechen und in der internationalen Modewelt auf sich aufmerksam zu machen. Die Messe ist für ihre Qualität an Händlern und Kontakten bekannt. Daher werden Einladungen nur an vorher ausgewählte Marken verschickt. Aufgrund des exklusiven Designs und der hochwertigen Qualität der Serfan Chelsea Boots hat sich die Jury entschieden die Augsburger Designer nach Berlin einzuladen, um dort ihr Produkt vorzustellen. Auftakt zur Fashion Week bietet die Berlin Opening Night by Grazia., bei der die jungen Augsburger natürlich nicht Designer fehlen werden.

Verhandlungen mit Prominenten und Edelboutiquen
Bereits Anfang Juli werden Yilmaz und Buntscheck nach Berlin fliegen. In der Modewoche sollen auch Verhandlungen mit Inhabern von Berliner Edelboutiquen geführt werden. Unter anderem mit Rocco Stark, Sohn von Uwe Ochsenknecht und Besitzer der Berliner Modeboutiquen „Leib & Seele“ und dem „Atelier12“. Auch der aus dem VOX-Fernsehformat „Mieten, Kaufen, Wohnen“ bekannte Immobilienmakler Marcel Remus möchte sich vor Ort mit den Augsburgern treffen.