Serie ohne Niederlage endet in Bremen – FC Augsburg verliert erstmals unter Thorup

Nach sechs Spielen ohne Niederlage unter dem neuen Trainer Jess Thorup endete diese Serie für den FC Augsburg in Bremen. Nach einem schwachen Auswärtsspiel musste man sich Werder mit 2:0 geschlagen geben.

20231209 Svw Bs 0099Fca
Niklas Stark köpft das 1:0. Torwart Finn Dahmen war machtlos | Foto: Burghard Schreyer

Am Samstagnachmittag schickte sich der FC Augsburg bei Lieblingsgegner Werder Bremen an die eigene Erfolgsserie von zuletzt sechs Spiele ohne Niederlage zu verlängern. Es sollte nicht gelingen.

Tietz lässt Führung liegen

Nach einer halben Stunde, in der sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld neutralisierten, hatten die Gäste die beste Gelegenheit zur Führung. Werder-Schlussmann Zetterer rutschte aus und ließ den Ball im eigenen Strafraum liegen, Tietz gelang aber das Kunststück aus rund 13 Metern am leeren Tor vorbeizuschießen (28.). Es war die große Chance, um in einem umkämpften Duell in Führung zu gehen. Dies sollte sich rächen. Es vergingen weitere zehn Minuten, bis sich am Spielstand etwas ändern sollte. Stark hatte eine Ducksch-Ecke mit dem Hinterkopf zur Werder-Führung ins Augsburger Tor verlängert (39.). Nur einen Wimpernschlag zuvor hatte Dahmen den FCA, ebenfalls nach einer Ecke, noch vor einem Rückstand bewahrt.

Dem FCA gelingt wenig

Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten ließen die Augsburger das in den letzten Spielen erworbene Selbstvertrauen vermissen. Hätte Schmid in der 57. Minute den Ball nicht weit über, sondern ins Tor gefeuert, die Angelegenheit wäre wohl schon erledigt gewesen. Hatte der FCA in dieser Situation noch Glück gehabt, stellte er sich wenig später selbst ein Bein. Augsburg vermutete eine Spielunterbrechung und wollte wechseln, da die Partie aber weiterlief hatte die Hanseaten reichlich Raum. Nach einer Weiser-Flanke wuchtete Ducksch die Kugel mit dem Kopf zum 2:0 ins Netz (65.). Beim FC Augsburg lief an diesem Nachmittag in der Vorwärtsbewegung nur wenig zusammen, die Führung der Hausherren ging mit fortlaufender Spielzeit immer klarer in Ordnung. Erst drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte Engels die beste schwäbische Gelegenheit im zweiten Durchgang. Der Ball landete aber an der Querlatte.

Nach sechs Spielen unter Trainer Jess Thorup kassierte der FC Augsburg die erste Niederlage. Ob man in der kommenden Woche eine neue Serie starten kann, wenn man am Samstag Borussia Dortmund in der eigenen Arena empfangen wird?

„Beide Gegentreffer waren vermeidbar“ | Die Stimmen zur FC Augsburg-Niederlage in Bremen

SV Werder Bremen:  Zetterer – Veljkovic, Stark, Jung – Weiser, Stage, Deman (87. Agu), Schmid, (75 Njinmah) Bittencourt (58. Lynen) – Borré, Ducksch (87. Woltemade)

FC Augsburg: Dahmen – Mbabu (86. Gumny), Gouweleeuw, Uduokhai, Pedersen – Dorsch, Rexhbecaj (66. Engels), Jensen (86. Mbuku), Demirovic, Vargas (72.Ukugawa)– Tietz (66.Tietz)

Tore: 1:0 Stark (39.), 2:0 Duksch (65.),

Gelbe Karten: | Demirovic, Thorup, Dorsch

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Zuschauer: