Sexueller Missbrauch von Kindern am Iglinger Weiher – Kripo sucht Zeugen

Wie erst heute bekannt wurde, trat ein Sextäter bereits am 14. Juli am Iglinger Weiher vor zwei Kindern in Erscheinung. Dort muss der Mann wohl bereits zuvor aktiv gewesen sein. Die Kripo sucht nach dem 60-70-Jährigen.

Ein älterer Mann sprach Kinder am Iglinger Weiher an und onanierte vor den Kindern. Offenbar hält sich der Täter öfter in diesem Bereich auf. Die Polizei bittet nun um Hinweise von Zeugen.

Am 14.07. hatten sich zwei 12-jährige Kinder am Iglinger Weiher Nr. 4 aufgehalten, als sich unvermittelt ein älterer Mann vor ihnen auszog und Schwimmen ging. Er sprach die Kinder an, ob sie nicht zu ihm kommen wollten. Später wurde bekannt, dass der Mann bereits einige Zeit zuvor weitere Kinder angesprochen und vor diesen onaniert hatte.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen und sucht nach dem Täter, der wie folgt beschrieben wird:

Männlich, ca. 60-70 Jahre alt, etwa 175 cm groß, stark hervortretender Bauch, graue Haare und auffälliger Schnauzbart

Wer kann Hinweise zu dieser Person geben? Wer hat den Mann in der Nähe der Iglinger Weiher gesehen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141-6120 entgegen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.