SGL-Carbon: 247 Millionen Euro Verlust in 2014 | Wird SGL-Arena zur WWK-Arena?

Der Wiesbadener Technologiekonzern und wichtiger Arbeitgeber im Raum Augsburg (im Werk von SGL in Meitingen arbeiten rund 1.300 Mitarbeiter) kommt nicht aus der Krise. Zwar reduzierte sich der Verlust vom Jahr 2013 (317 Millionen Euro) auf jetzt 247 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr 2014, doch Erfolgszahlen sehen trotzdem anders aus.

sgl_arena_martin_wolf_0005 SGL-Carbon: 247 Millionen Euro Verlust in 2014 | Wird SGL-Arena zur WWK-Arena? FC Augsburg News Sport Arena FC Augsburg Hauptsponsor SGL SGL Carbon Versicherung Vertrag WWK | Presse Augsburg
Die SGL-Arena in Augsburg | Foto: Martin Wolf

In der Sparte der Grafitelektroden für die Stahlindustrie ging der Umsatz weiter zurück (- 6%), als Hauptgrund dafür gilt der hohe Preis- und Konkurrenzdruck, der vor allem aus China stetig wächst. Im Bereich der Hochleistungsprodukte aus Carbon-Fasern, sowie Glas- und Aramid-Fasern gab es dagegen leichte Zuwächse.

“Dass SGL in absehbarer Zeit noch einmal die Wende schafft, ist derzeit zweifelhaft”, schrieb die Wirtschaftswoche bereits im letzten Jahr. Denn der Hoffnungsträger Carbon werde “mehr und mehr entzaubert”, das Preisniveau sei anhaltend unbefriedigend. Zwar steige die Nachfrage nach Carbon. Aber die Überkapazitäten am Markt drücken den Preis deutlich.

Um die Verluste zu reduzieren, hatte der Vorstand Stellen gestrichen, Standorte geschlossen und ein Sparprogramm aufgelegt. Diese Einschnitte sollten zunehmend Früchte tragen, erklärte Vorstandschef Jürgen Köhler. Auch nach dem Auslaufen des Programms SGL2015 müsse man effizienter werden. „Wir machen den Konzern kleiner und schlanker“, kündigte der Manager an.

Der Kohlenstoffspezialist hat unter anderem ein Gemeinschaftsunternehmen mit BMW, das der Autobauer für den Bau seiner Elektroautos i3 und i8 mit ultraleichter Carbon-Karosserie nutzt. BMW-Großaktionärin und Aufsichtschefin Klatten hält dabei selbst über eine Beteiligungsgesellschaft rund 27 Prozent der SGL-Anteile, BMW zusätzlich 18 Prozent.