Sharks legen im Sturm nochmal nach – Kanadier besetzt vakante Stelle beim ESC Kempten

Der Kanadier Robert Lepine besetzt die vakante Position im Sturm des Eishockey-Bayernligisten ESC Kempten Sharks.Esc Kempten

Nachdem Colton Leiter die Sharks wieder verlassen hat, war eine schnelle Reaktion der Verantwortlichen gefordert. Diese kam, und so kann nun der 29-jährige Lepine als Zugang vermeldet werden. Er besetzt die freigewordene Stelle im Angriff und gibt Trainer Carsten Gosdeck somit mehr Variabilität und Möglichkeiten. Auch wenn das letzte Wochenende mit 12 erzielten Treffern gut lief, werden doch andere Gegner kommen, die defensiv deutlich stärker sind. Und die Last des Toreschießens darf nicht hauptsächlich auf nur einer Reihe liegen.

Der in Ontario geborene Linksschütze weißt schon erste Europaerfahrung auf, mit Braedhead Clan spielte er in der ersten Liga in Großbritannien. Und in seiner letzten Saison 19/20 konnte er für Herental in der belgisch/holländischen Liga in 14 Spielen satte 31 Scorerpunkte erzielen.

Entsprechend ist auch die Vorfreude des Kemptener Trainers auf seinen neuen Stürmer:“ Wir freuen uns, dass wir uns mit Robert geeinigt haben. Er kommt über den gleichen Kontakt zu uns wie auch Joonas Huovinen und was der kann hat er in den letzten Spielen bereits gezeigt. Robert ist sehr scheibensicher, hat eine gute Übersicht und ist ein starker Spielmacher. Auch defensiv arbeitet er sehr gut.“

 Lepine wird als Center auflaufen und die Nr. 44 tragen.

Herzlich willkommen in der Sharks Familie und viel Erfolg Robert.

Thomas Hasselbach