Sieben Verletzte bei Unfall auf der A8 – Autobahn über zwei Stunden gesperrt

Am heutigen Sonntag gegen 06:25 Uhr befuhr ein 28-jähriger Kia-Fahrer aus den Niederlanden die BAB A8 in Fahrtrichtung Stuttgart.

Unbenannt 10
Foto: Feuerwehr Feldgeding

Zwischen den Anschlussstellen Dachau und Sulzemoos verlor  er  aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und  geriet hierdurch ins Schleudern.

Ein nachfolgender 46-jähriger ebenfalls aus den Niederlanden stammender Opel-Lenker konnte nicht mehr ausweichen und  prallte gegen den Kia.

Ein hinter dem Opel fahrender 32-jähriger Münchner  touchierte beim Ausweichen  mit seinem VW noch leicht den Opel.

Alle drei Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Des Weiteren wurden aus den beiden Fahrzeugen aus den Niederlanden  3 Mitfahrer-/innen  leicht und eine Mitfahrerin mittelschwer verletzt. Diese wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach München verbracht.

Da zunächst unklar war, wie viele Personen verletzt sind und ob Fahrzeuginsassen eingeklemmt wurden, war ein Großaufgebot an Rettungskräften sowie die Feuerwehren Feldgeding und Geiselbullach vor Ort.

Zur Landung des Rettungshubschraubers musste die Autobahn voll gesperrt werden, wodurch  es zu Rückstauungen bis zur  Ausfahrt Dachau kam.

Gegen 09:00 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die BAB wieder frei befahrbar.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 55.000 Euro

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.