Siegesserie der Augsburger Panther endet in Straubing – AEV bleibt aber Dritter

Die Augsburger Panther konnten als Tabellendritter im bayerischen Derby in Straubing antreten. Dort endete nach vier Siegen die Serie. Beim 1:2 n.V. wanderte aber immerhin ein Punkt auf das Konto des AEV.

171003 Aev Sww 14
Einen Punkt konnte Stewarts Team in Straubing holen | Foto: Thomas Hiermayer

Nach zuletzt vier Siegen in Folge ging es für die Augsburger Panther als Tabellendritter nach Straubing. Die Tigers waren aber alles andere als leichte Beute im Raubkatzenduell. Die Niederbayern haben nach einem eher schwachen Start in die Saison gefunden. Zuletzt hatten sie am Pulverturm drei Mal in Folge getroffen. Dies zeigten sie auch an diesem Freitagabend. Bereits nach etwas mehr als einer Minute hatte es 1:0 für die Hausherren gestanden. Laganière hatte Roy zur frühen Führung überwunden. Ein Treffer der dem EHC natürlich die Karten spielte. Straubing war das bessere Team.

Trotz zahlreicher Strafzeiten gelang im Mitteldrittel der Ausgleich durch Sezemsky. Nach einem im wahrsten Sinne umkämpften Duell blieb es auch bis zum Ende bei diesem 1:1. Loibl sorgte in der Verlängerung nach einem langen Pass über die Bande für die Entscheidung zu Gunsten der Tigers. „Die Straubinger haben uns das Leben schwer gemacht. Mit einem Tor kannst du nicht zufrieden sein.“, so Torschütze Sezemsky bei TelekomSport.

Ohne den gesperrten Valentine und den angeschlagenen Topscorerer White endete die Augsburger Siegesserie also am Gäuboden und doch wanderte ein weiterer Punkt auf das Konto des AEV. Dritter bleibt man damit weiterhin. Am Sonntag (14 Uhr) geht es für die Panther im heimischen Curt-Frenzel-Stadion gegen Krefeld weiter.

AEV: Roy, Keller,– Lamb, Haase, Tölzer,  McNeill, Rogl, Rekis, Sezemsky-  Sternheimer, Payerl, Holzmann,  LeBlanc, Stieler,Trevelyan , Schmölz, Fraser,  Gill, Ullmann, Hafenrichter, Detsch,
Tore: 1:0 Laganière (Brandt) 2., 1:1 Sezemsky (Payerl/Stieler) 28., 2:1 Loibl (Eriksson) 61.

Schiedsrichter: xxx | xxx  Strafzeiten: Straubing 12 + 10  Brandt  – Augsburg 16 + 10 Detsch

Zuschauer: 3.799