Silber bei Stiftung Warentest – der Airfresh Clean Connect 500 Luftreiniger von Soehnle

Raumluft ist voller allergieverursachender Erreger wie Pollen, Tierhaare oder Staubmilben. Lüften kann zwar gegen Gerüche helfen und für Frische sorgen, wirklich gereinigt wird die Luft auf diese Weise allerdings nicht. Hier schaffen moderne Luftreiniger Abhilfe. Besonders nützlich sind sie für Allergiker, weil sie Allergene und Reizstoffe aus der Luft filtern und so Allergiesymptome bekämpfen. Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 03/2020 der Zeitschrift „test“ sieben Luftreiniger getestet: Zweitbestes Gerät ist der Soehnle Airfresh Clean Connect 500 mit der Auszeichnung „GUT (2,5)“.
 
68098 Lr Airfresh Clean Connect 500 Milieu 001
Der Airfresh Clean Connect 500 Luftreiniger von Soehnle | Foto: Leifheit/Soehnle

Die Geräte wurden in den Kategorien Luftreinigung, Handhabung, Umwelteigenschaften, Sicherheit und dem Datensendeverhalten der Apps geprüft. Der Luftreiniger von Soehnle überzeugt insbesondere durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem schneidet er bei der Filterung der Luft von Formaldehyd als Bester ab. Das Urteil „sehr gut“ erreicht das Gerät in der Kategorie Sicherheit in Bezug auf Bedienung, Elektronik und Mechanik. 

Ein Mensch atmet pro Tag rund 16.000 Liter Luft ein. Gerade in Räumen treffen Erreger aus der Natur auf Schimmelsporen, Hausstaub und auch gesundheitsschädliche chemische Verbindungen wie Formaldehyd. Denn aus Lacken oder Klebstoffen dampfen Lösungsmittel aus. Über verklebte Holzspäne in Möbeln oder die Verwendung von Nagellackentferner im Raum gelangen sie in die Raumluft. Der Aktivkohlefilter beim Airfresh Clean Connect 500 filtert Formaldehyd aus der Raumluft heraus. Im aktuellen Stiftung Warentest erzielte das Gerät von Soehnle hier die Bestwerte.

Irina Pfizenmaier, Brandmanagerin der Produktkategorie, erklärt: „Der Airfresh Clean Connect 500 ist das Premium-Gerät in unserem Luftbehandlungssortiment und seit März 2018 verfügbar. Neben dem Einsteigermodell der Luftreiniger Airfresh Clean 300 sind auch ein Luftwäscher (Airfresh Wash 500) und der Luftbefeuchter Airfresh Hygro 500 Bestandteil unseres Sortiments.“

Optimale Luftreinigung

Und so funktioniert der Airfresh Clean Connect 500: Über einen Ventilator saugt er die Raumluft ein. Das 4-stufige Reinigungssystem, bestehend aus einem Vorfilter, einem EPA 12-Filter und einem Aktivkohlefilter sowie einem zuschaltbaren UV-C Licht, reinigt die Raumluft. Diese gibt er in den Raum ab und beseitigt so bis zu 99,5 % der schädlichen Partikel. Zudem hat das UV-C Licht die Funktion, verbliebene Keime zu vernichten und somit zu reduzieren. Der Reiniger ist wirkstark gegen Pollen, Hausstaub, Staubmilben, Gerüche, Feinstaub, Tierhaare, Keime, Viren, Bakterien und Gase (z.B. Formaldehyd).

68098 Lr Airfresh Clean Connect 500 Anwendung 003
Der Airfresh Clean Connect 500 Luftreiniger von Soehnle | Foto: Leifheit/Soehnle

Um jederzeit für beste Luftqualität zu sorgen, hat Soehnle die Easy Airfresh Technology entwickelt: Basis ist die Analyse der Raumluft. Das Gerät interpretiert die Ergebnisse und zeigt die Luftqualität farblich und numerisch auf einem Display an, um anschließend abhängig von der Luftqualität die notwendige Leistungsstufe automatisch einzustellen.

Der Luftreiniger lässt sich mühelos via Bluetooth über die Soehnle Connect-App oder direkt über das Gerätedisplay steuern.

Der Airfresh Clean Connect 500 ist im Online-Shop des Herstellers aufgrund der aktuellen Mehrwertsteuersenkung für den unrunden Betrag von 291,46 Euro zu haben. Der Versand ist kostenfrei.