brechtfestival_2014_brecht_köpfe Sinfoniekonzert "Freiheit" im Rahmen des Brechtfestivals Freizeit Kunst & Kultur News Augsburger Philharmoniker Brechtfestival Brechtfestival Augsburg Clair-Obscur Saxophonquartett Dirk Kaftan Freizeit in Augsburg Kongress am Park Kongresshalle Kultur in Augsburg Ludwig van Beethoven Paul Dessau Siegfried Matthus Sinfoniekonzert Theater Augsburg | Presse AugsburgKonzerteinführung mit Gesamtmusikdirektor Dirk Kaftan und den Augsburger Philharmonikern

Bertolt Brecht mochte Beethoven nicht besonders. Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen? – spielen die Augsburger Philharmoniker die siebte Sinfonie des großen Klassikers in ihrem Sinfoniekonzert „Freiheit“ im Rahmen des Brechtfestivals. Denn erstens möchte man sich das Selber-Denken ja nicht verbieten lassen und zweitens ist sicherlich unbestritten, dass Beethoven, wie der aus Augsburgs stammende Dichter, ein großer Verfechter der Freiheit war. Die Freude an dieser Freiheit ist in kaum einem Werk so eingefangen wie in der Sinfonie, die Richard Wagner einmal als „Apotheose des Tanzes“ bezeichnet hat. Außerdem zu hören: eine Hommage an Bertolt Brecht von dessen Freund und Mitarbeiter Paul Dessau und ein fantasievolles, witziges, spielfreudiges Stück des Hanns-Eisler-Meisterschülers Siegfried Matthus nach Michael Endes „Unendlicher Geschichte“.

Freiheit
4. Sinfoniekonzert
3. und 4. Februar 2014
20.00 Uhr
Kongress am Park
Im Rahmen des Brechtfestivals 2014

Programm:
Paul Dessau (1894-1974) „In memoriam Bertolt Brecht“
Siegfried Matthus (*1934) „Phantastische Zauberträume“ für Saxophonquartett und Orchester nach der „Unendlichen Geschichte“
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Wie bereits bekannt gegeben, wird Dirk Kaftan nicht mehr lange als Generalmusikdirektor fungieren. Stefan Klingele, der dritte Bewerbungskandidat um seine Nachfolge, wird die Vorstellung von La Boheme im Großen Haus (07.02.) dirigieren. Der neue Startbeginn dieser Aufführung ist aus dispositorischen Gründen jetzt erst um 20 Uhr.
 

Clair-Obscur Saxophonquartett
Augsburger Philharmoniker
Dirk Kaftan, Dirigent

Quelle: Theater Augsburg