Skateboarder des FSV Inningen springt zu Olympia – Edtmayer startet im „Skateboard Park“

Erstmalig in der Geschichte des FSV Inningen schafft ein Mitglied die Teilnahme an Olympia. Tyler Edtmayer aus Lenggries qualifizierte sich in der Disziplin „Skateboard Park“ vor kurzem für die olympischen Spiele in Tokio. Dies bestätigte Ende Juni 2021 die Dachorganisation WORLDSKATE und Anfang Juli 2021 auch der DOSB.

28
Tyler Edtmayer gelang der Sprung nach Tokio | Foto: Wolfgang Czech

19 der weltbesten männlichen Skateboarder kämpfen mit ihm um die Gold-, Silber- und
Bronzemedaille. In der Disziplin „Skateboard Park“ findet der Wettbewerb auf großen Rampen statt. Die einzelnen Rampen erinnern an Halfpipes und tiefe Pools mit weiteren Skateboardtypischen Elementen. Tyler Edtmayer wird am 05. August an den Start gehen.

Seit 2017 ist der 20-jährige Mitglied des FSV Inningen in der 1997 gegründeten Abteilung
Skateboard die einen rund 600 m² großen Skatepark betreibt. Damit das Ausnahmetalent in den Nachwuchskader des Deutschen Rollsport und Inline Verband (DRIV) aufgenommen werden konnte, benötigte er einen Verein der im Bayrischen Rollsport und Inline Verband (BRIV) Mitglied ist. Dies konnte ihm in Bayern der FSV Inningen als Vorreiter mit Strukturen des organisierten Rollsport und einer 100%igen Fokussierung auf Skateboarding bieten. Auf dieser Grundlage entschied er sich unserem Verein beizutreten.

Die Stadt Augsburg glänzte bereits in der Vergangenheit mit Olympia-Teilnehmern im Kanu- und Tennissport. Nun auch mit Skateboarding! Eine tolle Werbung für die gesamte Region Augsburg, sowie den FSV Inningen.

Hauptvorstandschaft und Abteilungsleitung sind sehr stolz auf Tyler und wünschen dem bereits zweifachen Deutschen Meister 2018 und 2019 alles Gute und einen großen Erfolg in Tokyo.