So bringen Sie Ihre vier Wände zum Leuchten 

Sie haben ein Haus, eine Wohnung oder eine andere Immobilie in Augsburg erworben? Sicherlich möchten Sie Freunde und Verwandte willkommen heißen, um Ihr neues Zuhause zu präsentieren. Was dabei unter keinen Umständen fehlen darf, ist das richtige Licht.

Light 4297386 1280
So bringen Sie Ihre vier Wände zum Leuchten – Image by sergei akulich from Pixabay

Denn Licht ist mehr als eine Hilfe, um auch in der Dunkelheit zu sehen. Licht kann die Atmosphäre der Wohnräume in verschiedensten Weisen komplett verändern. So wirken rote Farben beruhigend, wohingegen Sie die Menschen mit hellem bläulichem Licht aufwecken sowie motivieren können. Ebenso kommt es auf die richtige Streuung des Lichtes an. Zentrierte Lichtstrahlen leiten den Blick auf einen bestimmten Punkt, wohingegen breitgestreute Lichtkegel eine ganze Fassade in den Fokus rücken können. Wie Sie Ihre Immobilie in Augsburg zum Strahlen bringen, erfahren Sie im Folgenden. 

Planung bereits beim Hausbau 

Haben Sie das Haus oder die Wohnung nicht nur gekauft, sondern dürfen auch aktiv bei der Planung mitwirken? In diesem Fall gilt es, die Anbringung der Lichter ausreichend zu planen. Zunächst sollten Sie möglichst viele Steckdosen vorsehen. So vermeiden Sie es, stetig neue Verlängerungskabel zum Einsatz bringen zu müssen. Diese wirken nicht nur unschön, sondern können auch zu Stolperfallen werden. Des Weiteren gilt es viele einzelne Lichtquellen in den Raum einzubringen. So wirkt der Raum belebter und einladender. Eine einzige Deckenleuchte erzeugt beispielsweise sehr viel Licht und Schatten. Diese großflächige Ansammlung verleiht dem Raum einen kühlen Charakter.

Um Ihre Sicherheit zu erhöhen, sollten Sie im Außenbereich unbedingt auf Bewegungsmelder setzen. Diese wirken in zweierlei Art und Weise. Zum einen beginnt die Beleuchtung sofort, wenn Sie vor dem Haus umherlaufen. Dabei vermeiden Sie es, die Treppen hinter zufallen oder über Hindernisse zu stolpern. Zum anderen erhöht diese Beleuchtung Ihre Sicherheit in den vier Wänden. Denn ein Einbrecher wird von der hellen Lichtquelle sicherlich abgeschreckt. Schließlich zielen Einbrecher auf ein dunkles Umfeld ab, in welchem sie in Ruhe agieren können, ohne entdeckt zu werden.

Auf eine Mischung setzen 

Möchten Sie das Innere Ihres Hauses einladend gestalten, sollten Sie auf eine Mischung diverser Lichtquellen vertrauen. Das Portal gluehbirne.de gibt zahlreiche Tipps über den Einsatz von Leuchtmitteln sowie deren Wirkung. Hierbei erfahren Sie beispielsweise auch, dass Lichtquellen wie die großflächige Hintergrundbeleuchtung mit einigen Akzentbeleuchtungen arrangiert werden sollten. Die Hintergrundbeleuchtung kann aus einer Deckenleuchte oder einem Deckenfluter bestehen. Sie stellt die Basis der Helligkeit im Raum. Im besten Fall integrieren Sie einen Dimmer, um das Licht nach Ihren wünschen anzupassen. Akzentbeleuchtungen bestehen aus einzelnen kleinen Spots oder Strahler, die meist an den Wänden oder der Decke angebracht werden. Lassen Sie den Raum lebendig wirken, indem sie beispielsweise Familienporträts, Erinnerungsstücke oder Bilder in den Vordergrund heben.

Außenbeleuchtung rund um das Haus 

Bevor es an das Ausstatten der Hausfassade sowie des Gartens mit Beleuchtung geht, müssen Sie die passenden Beleuchtungsmittel finden. Dabei gilt es auf Modelle zurückzugreifen, die mit der Schutzart IP44 oder hehr ausgezeichnet sind. Die Schutzart gibt an, ob sich die Lampe für den Betrieb außerhalb des Hauses oder in Feuchträumen eignet. Denn die Witterung kann dazu beitragen, dass nicht gesicherte Leuchtmittel einen Kurzschluss erleben oder zu brennen beginnen. Besonders bei Leuchten, welche in der Nähe von Sprinkleranlagen stehen, müssen Sie auf die Schutzklasse achten.

Im Garten setzen Sie Pflanzen besonders in Szene, indem Sie Außenstrahler mit leichtem Neigungswinkel nach oben integrieren. Die Außenstrahler sollten die Pflanze, im besten Fall einen besonders geformten Busch, einen großen Baum oder ein wundervolles Blumenarrangement, aus diversen Winkeln anstrahlen.
Ebenso inszenieren Sie Ihren Gartenteich mit diesen Lichtakzenten sehr schön. Sobald die Dämmerung beginnt, kommt das glitzernde Wasser des Teiches sowie die rundum angebrachten Pflanzen sehr schön zur Geltung. Aus Sicherheitsgründen müssen Leuchten, die im Bereich des Teichs angebracht werden, mit besonderer Schutzklasse versehen sein. Möchten Sie den Teich nicht nur von außen, sondern auch von Innen beleuchten? Dann greifen Sie zu sogenannter Teichbeleuchtung, die auch unter Wasser absolut sicher arbeitet.

Um einen magischen Hauch in Ihren Garten zu bringen, darf die Wegbeleuchtung in Form von kleinen LED-Spots nicht fehlen. Sie verleihen kleine glitzernde Lichtmomente, die an ein Märchen erinnern lassen.