Sowas hat Stefan Fuß noch nicht erlebt: 100 kleine Beiköche helfen dem Rohrbacher Spezialitätenwirt beim Schnitzelbacken! Die quirligen Zuarbeiter sind allesamt Viertklässler der Theresa-Gerhardinger-Grundschule in Friedberg. Sie zupfen Petersilie, stückeln Gurken, mischen aus Cornflakes und Eiern eine krosse Panade. 200 wuselige Kinderhände – da gilt es für den Wirt des „Goldenen Stern“, den Überblick und die Nerven zu behalten…

Stefan Fuß, Wirt des Gasthauses Goldener Stern in Rohrbach, zeigt den Kindern, wie man Kräuter schneidet
Stefan Fuß, Wirt des Gasthauses Goldener Stern in Rohrbach, zeigt den Kindern, wie man Kräuter schneidet

Warum Stefan Fuß nach Friedberg gekommen ist? Die Schule beteiligt sich am Projekt „Na(h) gut – nah kaufen, gut essen“, das der Wittelsbacher Land Verein im Landkreis Aichach-Friedberg anbietet. Dabei lernen Kinder gesunde Lebensmittel aus der Region zu schätzen. Sie erhalten Geschmacksschulungen, bekommen beim Bauern und Direktvermarkter gezeigt, wie Tiere artgerecht gehalten und Lebensmittel schonend produziert werden. Die abschließenden Kochveranstaltungen mit einem Profikoch aus den Reihen der „Wittelsbacher Land Spezialitätenwirte“ sind das Highlight. Denn hier dürfen  die Schüler selbst den Kochlöffel schwingen, wenn aus Obst und Kräutern aus Nachbars Garten leckere Gerichte entstehen.

Jedes Jahr beteiligen sich zehn Grundschulklassen und zehn Kindergartengruppen an dem Projekt. Knapp 500 Mädchen und Buben lernen dann, wie intensiv roher Kohlrabi schmecken kann, wie sie aus Milch Butter schlagen oder aus „nacktem“ Joghurt, Honig und frischen Erdbeeren einen Nachtisch zaubern können. Der schmeckt mindestens genauso gut wie der Fruchtjoghurt aus der Supermarkt-Kühltheke, enthält aber sehr viel weniger Zucker. In dem vom Discounter nämlich steckt die Süße von 25 Stück Würfelzucker, erfahren die jungen Gourmets. In der Friedberger Gerhardinger-Grundschule komponierten die 100 Viertklässler „Rohrbacher Gartenkräuterschnitzel“ mit Kartoffelsalat, zur Nachspeise gab’s eine Topfencreme mit marinierten Erdbeeren. In den vergangenen Wochen waren weitere Wittelsbacher Land Spezialitätenwirte in den Schulen: Martin Wastl, der Tavernwirt aus Sulzbach, besuchte die Kochbegeisterten in Sielenbach und Adelzhausen, in Kissing bereitete Andreas Kühner (Kühners Landhaus) mit den Kindern Bayerische Frühlingsrollen zu. Die Füllung bestand aus Weideoxenfleisch aus dem Wittelsbacher Land, Gemüse und asiatischen Zutaten – eine echte „Crossover-Küche“ also.