„Sommer in der Stadt“ – Augsburger Schausteller mit kleinem „Plärrer-Ersatzprogramm“

Es ist Plärrer und keiner geht hin! Eine Aussage, die in Augsburg keiner glauben würde. Der Plärrer ist in diesem Jahr abgesagt und deshalb erübrigt sich diese Aussage. Die Verantwortlichen der Stadt wollen deshalb den in Not geratenen Schaustellern die Möglichkeit geben, in kleinerem Rahmen den Augsburgern ein wenig Volksfest unter dem Motto „Sommer in der Stadt“ anzubieten, natürlich mit Sicherheitsbestimmungen zur Corona Zeit.

Bei der Eröffnung der Aktion in Göggingen und Lechhausen war mehr Personal in den Buden und auf den Fahrgeräten als Besucher auf dem Platz. Das wird sicher anders, wenn sich die beiden Rummel bei den Augsburgern rumgesprochen haben.

Ab Ende August werden die Schausteller dann auf den Exerzierplatz zu einem „Kleinen Plärrer“ umziehen. Wegen der Coronakrise haben sie’s nicht leicht. Sie verdienen einen Besuch.