Sommer in der Stadt | Heute startet der Plärrer in ungewohnter Form

Die Augsburger Schausteller kämpfen um das wirtschaftliche Überleben. Trotz der zahlreichen Corona-Auflagen werden sie einen als Vergnügungspark gestalteten Herbstplärrer durchführen. Heute startet das Volksfest in seiner ungewohnten Form auf dem Kleinen Exerzierplatz (Plärrergelände).

20200827_plaerrer-vergnuegungspark_corona-4 Sommer in der Stadt | Heute startet der Plärrer in ungewohnter Form Augsburg Stadt Augsburg-Stadt Bildergalerien Freizeit News Newsletter Wirtschaft Augsburg Augsburger Plärrer Herbstplärrer Schausteller | Presse Augsburg
Fotos: Christoph Bruder

Wer am Gelände an der Langemantelstraße vorbeifährt und einen kurzen Blick auf den Plärrer wirft, könnte meinen es ist alles wie immer. Der zweite Blick offenbart dann, dass dem nicht so ist. Wenn heute Nachmittag um 16 Uhr der “ Plärrer-Vergnügungspark“ für die Besucher öffnet, wird einiges nicht so sein wie sonst. Wer mehr als einen flüchtligen Blick auf das Volksfestgelände wirft, wird schnell feststellen, dass es in diesem Jahr keine Festzelte geben wird. Und auch sonst wird hier sicher kein normaler Plärrer stattinden.

Strenges Konzept reglementiert den Besuch

Ein strenges, gemeinsam mit der Stadt erarbeitetes Hygienekonzept wird den Besuch klar reglementieren. Und doch versuchen die überwiegend aus Augsburg stammenden Schausteller das Beste aus der Situation zu machen. 17 Fahr- und Spaßgeschäfte, Schieß- oder Spielbuden, Fischbratereien, Imbiss- und Ausschankbetriebe und Süßwarenstände sollen für einen vergnüglichen Ausflug sorgen.

Doch vor dem Vergnügen müssen am Haupteingang an der Langenmantelstraße  Kontaktdaten hinterlassen werden. Ein entsprechendes Formular kann man bereits downloaden und zum Besuch ausgefüllt mitbringen. Gleichzeitig dürfen sich dann nur 1.480 Besucher auf dem Gelände vergnügen, dabei muss man sich an ein strenges „Einbahnwege“-System halten, der Kontakt zwischen den Besuchern soll weitestgehend unterbunden werden. Security wird vor Ort für die Einhaltung der Regelungen sorgen.

Trotz aller Auflagen ist die „Lightversion“ des Plärrers ein Sonnenstreif am Horizont für die Augsburger Schausteller. Durch den Ausfall der Volksfeste in diesem Jahr geht es für zahlreiche Betriebe in den kommenden beiden Wochen nicht nur um das Vergnügen. Es geht um das wirtschaftliche Überleben.

Die wichtigsten Hygienehinweise im Überblick

  • Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Eingang an der Langenmantelstrasse.
  • Zahlreiche Desinfektionsspender stehen an den Geschäften bereit.
  • In einigen Bereichen ist das tragen einer Mund- Nasenbedeckung Pflicht.
  • Mitbringen von gefährlichen Gegenständen sowie von Speisen und Getränken insbesondere alkoholischer Art sind untersagt.
  • Babynahrung oder Kinderspeisen sind selbstverständlich erlaubt.

Die Öffnungszeiten

Der Plärrer-Vergnügungspark öffnet heute um 16 Uhr, bis zum 13. September soll geöffnet bleiben.

  • Montag bis Donnerstag von 12 bis 23 Uhr
  • Freitag von 12 bis 23.30 Uhr
  • Samstag von 10.30 bis 23.30 Uhr
  • Sonntag von 10.30 bis 23 Uhr

Sommer in der Stadt

Zeitgleich zum Plärrer-Vergnügungspark auf dem Plärrergelände wird es weiterhin auf verschiedenen Plätzen in der Innenstadt Karussells und Süßwarenstände geben.