Sommerbühne im Augsburger Annahof – Vielfältiges Musikprogramm in besonderer Kulisse

Zwischen Mittwoch, 16. Juni, und Samstag, 3. Juli, wird der Platz zwischen Fugger- und Annastraße als temporäre Innenstadtbühne erneut zum Anziehungspunkt für Publikum aus Augsburg und der Region.

21 06 02 Bild 1 Somm Stadt Augsburg Scaled
Sommerbühne im Annahof 2020 | Foto: Nontira Kigle

Das Kulturamt koordiniert das im Netzwerk mit der lokalen Kulturszene kuratierte Musikprogramm. Als Teil von #augsburgbewegt verspricht es zweieinhalb Wochen lang stimmungsvolle Freiluftkonzerte zwischen Jazz, Klassik, Tango und Pop. Tickets für die Veranstaltungen im Rahmen des Augsburger Stadtsommers sind ab 4. Juni 2021 (nur) im Vorverkauf über sommerbühne-annahof.de erhältlich.

Mediterranes Flair im Herzen der Stadt

Bei circa vierzig nahezu ausverkauften Veranstaltungen verströmte die Sommerbühne im Annahof letztes Jahr im ersten Sommer unter Pandemiebedingungen mediterranes Flair im Herzen der Stadt. Von Publikum und Auftretenden gleichermaßen liebgewonnen, soll die überdachte Bühne in unmittelbarer Nähe des Stadtmarktes auch in diesem Jahr zur Belebung der Innenstadt und des kulturellen Lebens beitragen. Jürgen K. Enninger, Referent für Kultur, Welterbe und Sport: „Die Annahofbühne war im vergangenen Jahr ein so großer Erfolg, dass sie dringend nach Wiederholung schreit. Ich bin froh, dass wir die großartige Open-Air-Spielstätte in der Innenstadt erneut anbieten und so Musizierenden endlich wieder eine Bühne und Besuchenden Musikgenuss ermöglichen.“

Musikalische und kulinarische Vielfalt

Da die Entwicklung der Inzidenz vorsichtige Öffnungsschritte im Kulturbetrieb möglich macht, startet die Sommerbühne am 16. Juni 2021 in ihre zweite Saison. Unter freiem Himmel erwartet das Publikum eine Reihe von hochkarätigen Konzerten von bekannten Augsburger Künstlerinnen, Künstlern und Bands der unterschiedlichsten Genres. Zum Start der zweiten Sommerbühnen-Saison lädt das Jazz-Trio „Meetings“ mit Stephanie Knauer (Klavier), Walter Bittner (Percussion) und Stephan Holstein (Klarinette, Saxophon) zum musikalischen Auftakt. An Tag zwei übernimmt das außergewöhnliche „Duo Elin-Sakas“, bestehend aus Saxofonist Christian Elin und Friederike Heumann an der Viola da Gamba. Am Freitagabend ist die Sängerin Sabine Lutzenberger mit Ernst Horn und ihrer Band „Helium Vola“ mit mittelalterlicher Lyrik in einem modernen, elektronischen Klangumfeld zu hören. Die erste Woche wird beendet am Samstag durch die Tübinger Band „Neurutics“, präsentiert vom Karman e.V., die mit fünf akustischen Instrumenten und dynamischem Gesang einen treibenden Sound kreiert.

Mit einer Freestyle Session und viel improvisiertem Rap begrüßt „Dem HipHop sein Haus“ am Mittwoch, 23. Juni. die Gäste. Ebenso vielfältig verspricht der Zugvogelslam zu werden, kuratiert von Girisha Fernando und präsentiert vom Kulturhaus Kresslesmühle. Astor Piazzollas packende, existenzielle und leidenschaftliche Musik steht wiederum im Vordergrund des Abends mit der Band „Más que tango“ mit Marcelo Mercadante, Martin Franke und Iris Lichtinger. Mit einem Doppelkonzert mit „On the Offshore“ und „Das Kitsch“ endet Woche zwei – ein Abend voller Alt-Pop, Trip-Hop, IndieSoul und Electronica.

21 06 02 Bild 2 Somm Stadt Augsburg Scaled
Sommerbühne im Annahof 2020 | Foto: Nontira Kigle

Genreübergreifend geht es weiter am Mittwoch, 30.06., mit Jazz, Latin und Crossover und der Polliwog Jazz Group rund um die außergewöhnliche Sängerin Barbara Frühwald. Unter dem Motto „Songs from her(e)“ treffen am Folgeabend die fünf Musikerinnen Elena Steri, Die Nowak, Hanna Sikasa, Ala Cya und Cosma Joy im Annahof aufeinander und zeigen, wie facettenreich, unterhaltsam und authentisch die weibliche Singer-Songwriter-Szene ist. Beendet werden die diesjährigen Konzerte im Annahof von „Kalaska“, die sich musikalisch irgendwo im Bermudadreieck zwischen Post-Rock, Indie-Rock und Alternative bewegen. Der Abend wird von der Soho Stage veranstaltet.

Personalisierte Tickets nur im Online-Vorverkauf

Unter Berücksichtigung geltender Abstandsregelungen bietet der Hof maximal Platz für circa 200 Gäste. Für das kulinarische Angebot an den Konzertabenden sorgt das Anna Restaurant. Aufgrund der Hygieneauflagen sind die personalisierten Tickets auch in diesem Jahr nur im Vorverkauf über sommerbühne-annahof.de erhältlich. Alle Veranstaltungen finden – außer bei schwerer Unwetterwarnung – bei jedem Wetter statt. Neben Regenkleidung dürfen dafür auch Schirme mitgebracht werden.

Negativer Testnachweis und Maskenpflicht

Bei einer 7-Tage Inzidenz über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnende ist eine Zulassung zu den Veranstaltungen nur mit tagesaktuellem negativem Testnachweis auf SARS-CoV-2 (POC-Antigen-/PCR-Test) sowie für vollständig Geimpfte oder Genesene mit entsprechendem Nachweis möglich. Diese Testpflicht entfällt bei einem Wert unter 50. Der aktuelle Stand und weitere Informationen zu Schutz- und Hygienemaßnahmen vor Ort findet sich unter sommerbühne-annahof.de. Teststationen im gesamten Augsburger Stadtgebiet sind unter www.augsburg.de/testungen aufgeführt.

Sommer am Kiez und Strandkorb Open Air Augsburg – Zwei Veranstalter kämpfen nicht gegen sondern miteinander

Sommerbühne mit Mitteln der BKM gefördert

Für die zweite Auflage der Sommerbühne im Annahof hat sich die Stadt Augsburg mit dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat Augsburg und dem Evangelischen Forum Annahof zusammengetan. Kuratorische Unterstützung bei der Programmzusammenstellung leisteten dem Kulturamt der Stadt Augsburg die Soho Stage, der Karman e.V. und die Kresslesmühle sowie die Moritzkirche. Die „Sommerbühne im Annahof“ ist Teil des „Augsburger Kultursommers“ und wird im Programm „Kultursommer 2021“ durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.