Grillen und Ostereiersuche im Freien – kein Problem: Mit Temperaturen von bis zu 26 Grad geht es sonnig und sommerlich warm durch die Feiertage. Damit gehört Deutschland aktuell zu den wärmsten Regionen in Europa. Doch Vorsicht: Mit der Sonne steigt auch die Sonnenbrandgefahr.

„Von der See bis zum Alpenrand wird es heute deutschlandweit strahlend sonnig. Im Rheinland fällt sogar erstmals die Sommermarke von 25 Grad“, so Bernd Madlener, Meteorologe bei wetter.com. „Traumhaft schön und sehr warm bleibt es auch im weiteren Verlauf der Feiertage. Einzig an der Ostsee steigt das Thermometer auf höchstens 10 bis 15 Grad. Schuld daran ist ein recht frischer Seewind.“

Sonnenbrand an Ostern

Wer am Wochenende viel draußen unterwegs ist, sollte sich unbedingt ausreichend schützen. Auch die Aprilsonne scheint schon mit viel Kraft und kann Sonnenbrand auslösen. Laut des Bundesamts für Strahlenschutz liegt der UV-Index für die Osterfeiertage bei Werten von 4 bis 6, in den Alpen sogar bei 7.

Deutschland „Wärmehochburg“ Europas

Wär ich doch zu Hause geblieben: Der ein oder andere Mittelmeer-Urlauber wird in den nächsten Tagen neidisch in Richtung Deutschland blicken. Denn hierzulande ist es teilweise wärmer als in Spanien, Italien oder in der Türkei.

„Während bei uns der Sommer zum ersten Mal anklopft, fällt das Wetter in vielen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer nicht ganz so makellos aus. Auf Mallorca zum Beispiel wird es nicht wärmer als 20 Grad. Zudem kündigen sich für Spanien und auch für das östliche Mittelmeer kräftige Schauer an“, so Bernd Madlener.